Schnee, Sonne – und eine immer noch zu hohe Inzidenz für den Landkreis Nienburg. Foto: Pixabay

Schnee, Sonne – und eine immer noch zu hohe Inzidenz für den Landkreis Nienburg. Foto: Pixabay

Landkreis 10.02.2021 Von Holger Lachnit

Sonne macht warm ums Herz

Guten Tag – ein Kommentar

War das nicht schön, als gestern die ersten Sonnenstrahlen die weiße Winterlandschaft in ein goldenes Licht tauchten? Vergessen waren das schlechte Wetter der vergangenen Tage und der Schneesturm von Sonntag und Montag. Beim Blick aus dem Fenster wurde einem ganz warm ums Herz und man ging mit einer positiven Stimmung in den Tag.

Vorsichtig positiv gestimmt sein dürfen wir auch mit Blick auf die Coronaentwicklung im Landkreis Nienburg: Nachdem die Inzidenz der Infektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner am 1. Februar den traurigen Höchstwert von 230,7 erreicht hatte, geht dieser Wert stetig nach unten. Gestern betrug der rechtsverbindliche Wert des Landesgesundheitsamts 136,7. Das ist noch immer viel zu hoch. Denn die Inzidenz für Niedersachsen beträgt aktuell 68,5 und die für ganz Deutschland 73,0.

Es ist ein gutes Zeichen, dass die Infektionszahlen insgesamt sinken. Dennoch wird es ein langer Weg sein, bis wir so etwas wie „Normalität“ erreichen werden: Die Nienburger Stadtverwaltung hat gerade sämtliche Veranstaltungen bis Ende April abgesagt. Von Mai bis September hält sie Veranstaltungen wie Theateraufführungen mit Beschränkungen für möglich – abhängig vom jeweiligen Infektionsgeschehen.

Erst ab Oktober seien städtische Veranstaltungen wieder grundsätzlich planbar. Diese Regelung bezieht sich ausdrücklich nicht auf Veranstaltungen von Vereinen oder Institutionen: Diese werden nach der jeweils aktuellen Coronaverordnung beurteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2021, 05:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.