Auf dem Foto von rechts: Stellvertretender Bürgermeister Martin Herbst, Jürgen Rösener, Christian Becker-Abramowski, CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dörthe Heuer, kommissarischer Schulleiter Jörn Oltmanns, Lehrerin Sylvia Blase, Lehrerin Astrid Kohlmeyer, Lehrerin Jutta Meier und CDU-Landtagsabgeordneter Karsten Heineking.
 Heineking

Auf dem Foto von rechts: Stellvertretender Bürgermeister Martin Herbst, Jürgen Rösener, Christian Becker-Abramowski, CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dörthe Heuer, kommissarischer Schulleiter Jörn Oltmanns, Lehrerin Sylvia Blase, Lehrerin Astrid Kohlmeyer, Lehrerin Jutta Meier und CDU-Landtagsabgeordneter Karsten Heineking. Heineking

Lavelsloh 14.10.2017 Von Die Harke

„Sozialarbeiter dringend erforderlich“

MdL Karsten Heineking und CDU-Fraktion informierten sich über die Grundschule Diepenau

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat Diepenau und der heimische CDU-Landtagsabgeordnete [DATENBANK=424]Karsten Heineking[/DATENBANK] haben sich kürzlich über die Klassenräume und die Ausstattung der Grundschule Diepenau informiert. Der kommissarische Grundschulrektor [DATENBANK=2268]Jörn Oltmanns,[/DATENBANK] der die Grundschule Diepenau seit dem 1. August kommissarisch leitet, und die Lehrerinnen Astrid Kohlmeyer, Jutta Meier und Sylvia Blase informierten über die Unterrichtsmöglichkeiten. Die zweizügige [DATENBANK=2271]Grundschule Diepenau[/DATENBANK] besuchen zurzeit 133 Schülerinnen und Schüler aus den Ortsteilen Bramkamp, Diepenau, Essern, Lavelsloh, Osterloh und Steinbrink. In den Klassen 1 und 2 ist die Veränderte Eingangsstufe mit ihren gemischten Altersstufen in vier Klassen mit drei Klassenlehrerinnen vertreten. Das wird sich zum Schulhalbjahr ändern, wenn eine Kollegin aus der Elternzeit wieder zurückkommt. In den Klassen drei und vier gibt es jeweils zwei Parallelklassen mit eigenen Klassenlehrern.

Von der Oberschule Uchte unterstützen zwei Kollegen die Grundschule Diepenau bis zum 1. Februar 2018 mit jeweils sechs Stunden am Montag und am Donnerstag als abgeordnete Lehrkräfte sowie eine weitere pädagogische Kraft, die allerdings am 1. Februar 2018 ihr Referendariat beginnen wird und somit die Schule verlässt. Für den Bereich Deutsch als Zweitsprache, der den Schülern mit Asylbewerberstatus zusteht, hat es keine Bewerbung gegeben.

Die Schüler werden im regulären Unterricht beschult. Die Grundschule ist eine Verlässliche Grundschule, in der nach Anmeldung die Betreuung von 11.30 bis 12.30 Uhr verbindlich ist. Zudem ist sie eine Offene Ganztagsschule, die von Montag bis Donnerstag nach dem Unterricht warmes Essen, Hausaufgabenbetreuung und verschiedene Arbeitsgemeinschaften anbietet. Am Freitag endet der Ganztag um 13.30 Uhr. Eine pädagogische Mitarbeiterin bietet außerdem eine Betreuung der Schüler bis 16 Uhr an.

Im Computerraum mit 18 Arbeitsplätzen sind zu Hochzeiten zehn bis zwölf Plätze internetfähig. Die Aula verfügt über einen Beamer und ein Laptop. In der Aula wird ein Internetanschluss gewünscht. Die acht Klassenräume der Grundschule benötigen einen internetfähigen PC. Die Kollegen benötigen in den Klassenräumen zur schülerorientierten und qualifizierten Arbeit in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht in jedem Klassenraum einen Beamer und mehrere internetfähige Laptops.

Bei der weiterhin fortschreitenden Erziehungsarbeit der Grundschule und des geringen Lehrpersonals wäre die Stelle eines/r Sozialarbeiters/in für die Schüler dringend erforderlich, so das Kollegium.

Die CDU-Fraktion Diepenau und Landespolitiker Karsten Heineking sind sich sicher, dass durch die Investitionen der Samtgemeinde Uchte in den letzten fünf Jahren in Höhe von nahezu 400.000 Euro in den Schulhof, in die Klassenräume und Küche sowie beim Inventar (Tische und Stühle) mit diesen weiteren Investitionen und das motivierte Lehrerkollegium die Schülerinnen und Schüler damit von Anfang an bei ihrer schulischen Ausbildung optimal unterstützt würden.

Heineking abschließend: „Das Land Niedersachsen muss jetzt noch für ausreichend Lehrkräfte an unseren Schulen sorgen, damit auch die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Schulausbildung ermöglicht wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.