Constanze Kästner und André hummel bilden das „Duo flautastisch“. Hummel

Constanze Kästner und André hummel bilden das „Duo flautastisch“. Hummel

Loccum 30.08.2019 Von Die Harke

Spätromantik und Folklore aus Schottland

In der Reihe „Musik zur Einkehr“ kommt am Sonntag, 1. September, das „Duo flautastisch“ in die Klosterkirche Loccum. Gespielt wird klassische und spätromantische Kammermusik für Flöte und Klavier sowie schottische Folklore für Flöte und Orgel. Im Duo spielt Constanze Kästner die Flöte. Sie erhielt ihren ersten Flötenunterricht im Alter von fünf Jahren. Während ihrer Ausbildung an der Musikschule gewann sie mehrere 1. und 2. Preise des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Landes- und Bundesebene. Schon früh widmete sich Constanze Kästner der historischen Aufführungspraxis, so konnte sie als Gastmusikerin beim „Orchester des 18. Jahrhunderts“ unter Frans Brüggen mitwirken und arbeitet regelmäßig mit „caterva musica“ und „L’arte del mondo“ zusammen.

André Hummel, in der Musik zur Einkehr an Klavier und Orgel, ist seit Februar 2010 Kreiskantor für den Kirchenkreis Stolzenau-Loccum. Er gründete und leitet die Ensembles „flauti antichi“ (Alte Musik für Renaissanceinstrumente und Tasteninstrument), „consortinos“ (Kammerorchester), „Tango und mehr“ (Salonorchester); alle mit zahlreichen Auftritten. Darüber hinaus ist er regelmäßig solistisch tätig. Ein besonderer Repertoireschwerpunkt sind dabei Werke der Vorklassik und der Spätromantik.

Beginn: 17.30 Uhr. Eintritt acht Euro, Familienkarte 14 Euro. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren frei.

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2019, 07:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.