Landkreis 10.05.2018 Von Holger Lachnit

Spargelkönig soll ans Zepter

Guten Tag

Die Partei mit dem überaus originellen Namen „Die Partei“ wurde 2004 von Redaktionsmitgliedern des Satiremagazins „Titanic“ gegründet. Mit einem Programm aus ganz viel Ironie, Satire und Populismus hat sie es sogar bis ins Europaparlament geschafft. In Nienburg wurde in diesem Jahr ein Kreisverband gegründet, der sich anlässlich des Spargelfestes am Sonntag mit Krönung der Spargelkönigin erstmals zu Wort gemeldet hat. Der 2. Vorsitzende Andreas Wetzig aus Wietzen schreibt in einer Pressemitteilung: „Wir als Die PARTEI und als Spargelliebhaber sind der Meinung, dass zukünftig auch Männer das würdevolle Amt der Spargelkönigin bekleiden sollten.“

Und weiter: „Da es sich bei der Proklamation der Spargelkönigin um ein Wahlkönigtum und nicht etwa um eine Erbmonarchie handelt, fordert die Partei Die PARTEI eine zeitgemäße Quotenregelung. Seit 1996 wurden inzwischen 23 Königinnen gewählt. Im Zuge einer geschlechtlichen Gleichbehandlung sind deshalb in einer Huldigungszeremonie zunächst 23 Spargelkönige zu krönen, bevor wieder eine Frau dieses würdevolle Amt bekleiden darf.

Um das Amt für Männer attraktiver zu machen, könnte der offizielle Titel des Würdenträgers auch ,Nienburger Spargelstecher‘ heißen. Der ,Spargelstecher‘ solle frei entscheiden dürfen, ob er in einem grauen Anzug oder in einem spargelgelben Abendkleid seine Aufgaben wahrnehmen möchte.“

Abschließend heißt es: „Der nächste Stammtisch der Partei Die PARTEI findet statt am 16. Mai ab 19 Uhr in der Gastwirtschaft ,Zum Schwarzen Keiler‘ in Nienburg. Die neue Spargelkönigin ist herzlich willkommen, um über die Forderung nach Gleichberechtigung von Männern zu diskutieren.“

Zum Artikel

Erstellt:
10. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.