Rüsselsheim 18.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Spaziergänger in Rüsselsheim finden Säugling im Gebüsch

Spaziergänger haben in Rüsselsheim ein in ein Handtuch gewickeltes Neugeborenes gefunden. Sie entdeckten den Säugling im Gebüsch in der Nähe eines kleinen Flusses, nachdem sie Schreie gehört hatten, wie die Polizei mitteilte. Die Passanten wählten umgehend den Notruf. Wäre das wenige Stunden alte Baby nicht entdeckt worden, wäre es bei den kalten Temperaturen in der Nacht „vermutlich erfroren“, sagte ein Polizeisprecher. Der kleine Junge kam ins Krankenhaus. Er sei wohlauf. Bisher geht die Polizei davon aus, dass das Kind ausgesetzt wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2020, 10:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.