Der dritte Crash: Der Fahrer des VW Golf krachte an der Schinnaer Landstraße in einen Grundstückszaun und beschädigte ein parkendes Auto. Fotos: Graue

Der dritte Crash: Der Fahrer des VW Golf krachte an der Schinnaer Landstraße in einen Grundstückszaun und beschädigte ein parkendes Auto. Fotos: Graue

Stolzenau 13.10.2020 Von Jörn Graue

Fahrt endet erst nach dem dritten Unfall

Autofahrer fährt Baum um, kollidiert mit einem weiteren Pkw und landet in Grundstückszaun

Der Fahrer eines VW-Golf verursachte am frühen Dienstagabend in Stolzenau drei Unfälle. Nach Angaben der Polizei Stolzenau war der Nienburger, Jahrgang 1993, von der Weserstraße kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs. Der Mann legte mit seinem Wagen zunächst auf der Verkehrsinsel vor dem Rathaus und dem Eiscafé „Martino“ einen Baum um.

Es ist nach ersten Erkenntnissen nicht auszuschließen, dass die Kollision mit dem Baum womöglich ein Fahren des Wagens in die dortigen Sitzgruppen – und damit womöglich eine Katastrophe – verhindert hat. Nach HARKE-Informationen sollen zum Zeitpunkt des Unfalls vier Menschen im Außenbereich gesessen haben.

Daraufhin setzte der Mann seine Fahrt fort und kollidierte auf der Straße „Allee“ in Höhe der Baustelle für den neuen Einkaufsmarkt mit dem dort stehenden Pkw einer 46-jährigen Nienburgerin, die sich dabei leichte Verletzungen zuzog.

Doch auch hier stoppte der Mann nicht, sondern geriet mehrere Hundert Meter weiter nach ersten Erkenntnissen nach links auf den Gehweg. Dort prallte der Golf in einen Grundstückszaun an der Schinnaer Landstraße und kam schließlich mit der Front in Richtung Straße zum Stehen. Bei dem Geschehen beschädigte der Golf einen auf einem Parkstreifen abgestellten weiteren BMW leicht.

Der Motorblock des Wagens ist völlig zertrümmert.

Der Motorblock des Wagens ist völlig zertrümmert.

Zwei Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in einem wiederum dahinter abgestellten Skoda Fabia befanden, blieben nach Angaben der Polizei unverletzt und der Wagen unbeschädigt. Der Golf-Fahrer erlitt den Beamten zufolge leichte Verletzungen. Er kam mit dem Rettungswagen ebenso in ein Krankenhaus wie die Fahrerin des BMW.

„Eine erste Überprüfung auf Alkohol- und Drogenmissbrauch bei dem Golf-Fahrer verlief negativ“, sagte Polizeisprecher Axel Bergmann gestern auf Anfrage. Im Hinblick auf mögliche Medikamente hätte die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe veranlasst. Nach Angaben von Bergmann war bei den Unfallgeschehnissen kein weiteres Auto beteiligt. Ob sich der Unfallverursacher gegenüber der Polizei zu den Vorfällen geäußert hat, wollte der Sprecher nicht sagen. Er erklärte lediglich, dass der umgefahrene Baum auf der Verkehrsinsel auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen sei.

Auf dieser Verkehrsinsel legte der Mann aus Nienburg zunächst einen – zum Zeitpunkt des Fotos bereits entfernten - Baum um. Womöglich verhinderte dies, dass der Wagen in die Sitzgruppen des Eiscafé „Martino“ krachte.

Auf dieser Verkehrsinsel legte der Mann aus Nienburg zunächst einen – zum Zeitpunkt des Fotos bereits entfernten - Baum um. Womöglich verhinderte dies, dass der Wagen in die Sitzgruppen des Eiscafé „Martino“ krachte.

Die Schinnaer Landstraße blieb während der Unfallaufnahme und Bergung des wohl nur noch schrottreifen Golfs am Mittwochabend für knapp zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Die Polizei Stolzenau bittet Zeugen zu den drei zusammenhängenden Unfallgeschehnissen, sich unter Telefon (0 57 61) 9 20 60 zu melden. Angesprochen sind den Ermittlern zufolge vor allem jene Personen, die zum Zeitpunkt des ersten Unfalls gegen 17.30 Uhr im Eiscafé „Martino“ im Freien gesessen haben. Die rasche Beseitigung des Baumes übernahm der Bauhof der Gemeinde Stolzenau.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2020, 22:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.