Am 10. März steigt die Casino-Nacht. Rotaract Club Nienburg-Mittelweser

Am 10. März steigt die Casino-Nacht. Rotaract Club Nienburg-Mittelweser

Landkreis 25.02.2018 Von Die Harke

Spielen für die Hospizarbeit

Hof Frien wird für den guten Zweck zum Casino für eine Nacht

Der Rotaract Club Nienburg-Mittelweser möchte auf die Arbeit von Hospizen aufmerksam machen und die Hospizarbeit im Landkreis unterstützen. Dazu organisiert er eine Casino-Nacht am Samstag, 10. März, ab 19.30 Uhr auf [DATENBANK=5635]Hof Frien[/DATENBANK] in Höfen (Uchte). „Jährlich sterben in Deutschland etwa eine Million Menschen. Für viele sind die letzten Tage schwerer Krankheit mit Schmerzen und Ängsten verbunden. Die Arbeit von Hospizen und Palliativstationen bedeutet für die Betroffenen Linderung und hilft auch ihren Angehörigen, die schwere Zeit des Abschieds zu durchleben. Wir haben uns in unserem Club damit beschäftigt und finden, dass die engagierten Beschäftigten und Ehrenamtlichen besondere Anerkennung verdienen“, berichtet Lisa Blume,

Präsidentin des Rotaract Clubs Nienburg-Mittelweser.

Mit der Casino-Nacht in Höfen bei Uchte wollen Lisa Blume und ihre Freunde nun eine Spende für das Dasein-Hospiz Nienburg sammeln. Ähnliche Veranstaltungen hat der Rotaract Club in den vergangenen zehn Jahren schon vier Mal veranstaltet und jeweils unterschiedliche Spendenzwecke ausgewählt.

„Dabei ist das Spielen nicht die Quelle unserer Spenden, denn wir dürfen ja kein Glücksspiel betreiben. Stattdessen gibt es einen festen Eintrittspreis, für den unsere Gäste einen rundum schön gestalteten Abend verbringen können –

bei gutem Essen, wunderbarer Live-Musik und eben der Möglichkeit, ohne Risiko Roulette, Blackjack und Poker zu spielen. Unser Spendenzweck weist auf ein ernstes Thema hin. Umso wichtiger, finden wir, ist es, das Leben bewusst zu genießen. Bei unseren bisherigen Casino-Nächten hat es unseren Gästen immer große Freude bereitet, sich in Schale zu werfen und einen Abend in der Atmosphäre der 20er-Jahre zu schwelgen“, ergänzt Lisa Blume.

Vergangene Veranstaltungsorte waren Nienburg, Neustadt und Marklohe, dieses Mal holt der Club die Casino-Nacht in den Südkreis. Lisa Blume erklärt den Hintergrund: „Unser Club, der mit Unterstützung von Rotary jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit bietet, sich sozial zu engagieren und fortzubilden, wird von Mitgliedern aus dem ganzen Landkreis gebildet. Ich selber komme aus Uchte und hatte die Idee, die diesjährige Casino-Nacht in Höfen zu veranstalten. Der Hof Frien bietet genau die richtige Atmosphäre mit seinen tollen Räumlichkeiten sowie der Stimmungsvollen Hofbeleuchtung, und wir möchten gerne auch Menschen anlocken, die aus der Gegend kommen.“ Begleitet wird die Casino-Nacht

vom Jazz-Trio „Halcyon Days“ aus Hannover.

Der Eintritt kostet 45 Euro, ermäßigt 35 Euro. Um eine Anmeldung über

die Seite des Rotaract Club Nienburg-Mittelweser wird gebeten.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.