Die Spiritusflasche explodierte, dabei wurde die 18-Jährige schwer verletzt. Foto: Polizei Minden

Die Spiritusflasche explodierte, dabei wurde die 18-Jährige schwer verletzt. Foto: Polizei Minden

Minden 06.08.2020 Von Die Harke

Spiritus in Feuer gekippt: 18-Jährige schwer verletzt

18-Jähriger will Feuer neu entfachen / Mindenerin erleidet durch Explosion Verbrennungen

Bei einem Unfall mit brennendem Spiritus ist am frühen Donnerstagmorgen eine 18-jährige Mindenerin schwer verletzt worden. Nach ersten Angaben der Mindener Polizei hatten sich mehrere Heranwachsende im Garten eines Einfamilienhauses in der Straße „Nach den Bülten“ getroffen und dort im Verlaufe des mittwochabends einen Feuerkorb entzündet.

Weil das Feuer gegen 2 Uhr morgens zu erlöschen drohte, nahm ein 18-jähriger Mindener eine Spiritusflasche und versuchte mit deren Inhalt, die Flammen neu anzufachen. Die Plastikflasche geriet in Brand und explodierte. Dabei spritzte ein Teil der brennenden Substanz auf den Oberkörper der 18-Jährigen, die dadurch schwere Brandverletzungen erlitt. Sie kam mit einem Krankenwagen ins Johannes-Wesling-Klinikum.

Die Polizei warnt davor, Spiritus oder andere brennbare Flüssigkeiten auf offenes Feuer zu spritzen. Vielmehr sollte ein ausgehendes Feuer mit Papier und Holz wieder entfacht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2020, 11:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.