Bei der Übergabe des Sponsorenpreises (von links): Bernhard Schubert, Daniela Hoge und Sabrina Schneider von der Firma Oelschläger und Anja Schubert.Kleine Strolche

Bei der Übergabe des Sponsorenpreises (von links): Bernhard Schubert, Daniela Hoge und Sabrina Schneider von der Firma Oelschläger und Anja Schubert.Kleine Strolche

Bücken 29.10.2019 Von Die Harke

Sponsorenpreis für Firma Oelschläger

Kinderheim „Kleine Strolche“ dankt Unterstützern

„Ohne unsere Unterstützer könnten wir viele Dinge, die wir zum Wohl unserer Kinder benötigen, nicht finanzieren“, stellte Geschäftsführer Bernhard Schubert vom Kinderheim „Kleine Strolch“e gleich zu Beginn der Veranstaltung „Children´s Home Evening“ fest. Mit diesem Event bedankten sich die Geschäftsführer Anja und Bernhard Schubert, stellvertretend für die Kinder des Kinderheims, bei den zahlreichen regionalen und überregionalen Unterstützern für ihr soziales und finanzielles Engagement im vergangenen Jahr. Die Sponsorenpreis des Jahres 2019 bekam die Firma Oelschläger.

Etwa 20 Gäste genossen nach Mitteilung des Kinderheims einen gemütlichen Abend mit Drei-Gänge-Menü und einer Präsentation über die Arbeit der Einrichtung. Schubert habe insbesondere über die Weiterentwicklung auf dem Gelände des Ritterguts Ovelgönne informiert. Im Jahr 2018 hat das Kinderheim das Rittergut gekauft. Das Gelände soll für heilpädagogische, kinder- und jugendpsychiatrische und psychotherapeutische Angebote genutzt werden, unter anderem für den Bereich tier- und naturgestützte Therapie mit dem Schwerpunkt therapeutisches und heilpädagogisches Reiten.

Im Frühjahr wurde der Offenstall für die Therapiepferdedank vieler Spender und Sponsoren auf dem Rittergutgelände gebaut. Im August zogen die Pferde ein und die Kinder konnten ihre langersehnte Reittherapie beginnen. „Viele der Kinder haben schon Gewalt, Misshandlungen oder schwere Vernachlässigungen erlebt. Sie werden von der Reittherapie extrem profitieren, denn der Erfolg ist gerade bei Traumata unumstritten und kann sogar dort helfen, wo herkömmliche Methoden nichts mehr bewirken“, sagte Schubert. Obwohl der Einsatz von Tieren, insbesondere von Pferden, in der frühkindlichen Therapie unumstritten sei, sei sie als Heilmethode in Deutschland nicht anerkannt. „Demensprechend hätte dieses Angebot ohne unsere externen Unterstützer nicht aufgebaut werden können.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2019, 18:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.