Das Foto zeigt die Helfer bei einer kreativen Pause im Kurt-Süssengut-Bad Ötting

Das Foto zeigt die Helfer bei einer kreativen Pause im Kurt-Süssengut-Bad Ötting

Großenvörde 23.04.2018 Von Die Harke

Spontan geht am besten

Großenvörder machen ihr Freibad startklar: Saisonstart soll Anfang Juni sein

Effizient und effektiv war der erneute Spontan-Arbeitseinsatz des SC Grün-Weiß Großenvörde im örtlichen Freibad. Bestes Wetter und gute Stimmung waren die Garanten für sehr gute Arbeitsergebnisse. Wieder einmal war die mehr als gute Beteiligung mit über 30 Freiwilligen bemerkenswert. So strichen die Helfer in Eigenregie den gesamten Außenzaun, den Spielturm und die Außenmöbel, tünchten Fahrradständer, hackten den Sand durch, beseitigten Löcher im Pflaster, reparierten den Innenzaun, reinigten Dachrinnen, kontrollierten und setzten die Sanitärarmaturen instand und pumpten das Restwasser aus dem Becken.

Das war aber noch nicht alles: Jetzt stehen in den kommenden Wochen noch die Vorbereitung des Beckens für den Anstrich, der Anstrich selbst und die übliche Unkraut- und Reinigungsaktion bevor. Der Anstrich des Beckens erfolgt in enger Abstimmung mit der Samtgemeindeverwaltung Uchte, die dafür auch das erforderliche Material stellt. Aus Spendenmitteln sollen in nächster Zeit noch neue Liegen für das Bad angeschafft werden.

Die Organisatoren und Engagierten rund um das Freibad sind sehr optimistisch, auch für die verbleibende Arbeit auf so zahlreiche und fleißige Unterstützung setzen zu können, so dass einem pünktlichem Saisonstart Anfang Juni nichts im Wege sein sollte. „Die Vorfreude auf einen hoffentlich schönen Sommer steigt in Großenvörde und Umgebung und alle Freunde des Bades halten dieses gerne so lange in Schuss, bis im Rahmen der aktuell laufenden Verbunddorfentwicklung dann das Konzept zur Zukunftssicherung und Sanierung des Familienbades erarbeitet ist“, heißt es aus Großenvörde.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.