Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Bis 2016: Bayern verlängern mit Gomez - Olic trifft

Mario Gomez sieht beim FC Bayern München die beste... Foto: dpaMario Gomez sieht beim FC Bayern München die besten sportlichen Perspektiven für sich. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa
Mario Gomez sieht beim FC Bayern München die besten sportlichen Perspektiven für sich. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa
Mario Gomez sieht beim FC Bayern München die besten sportlichen Perspektiven für sich. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Ivica Olic trifft auf der Zielgeraden der Bayern-Karriere auf einmal wie in besten Champions-League-Tagen. Sein Wechsel nach Wolfsburg gilt aber als fix. Noch lange für die Münchner wird dagegen Mario Gomez auf Torejagd gehen. Der Vertrag wurde bis 2016 verlängert.

Herzlich klatschten sich Gomez und Olic beim Wechsel im Champions-League-Viertelfinale ab. Gomez gratulierte dem zweifachen Torschützen beim 2:0 gegen Olympique Marseille zum überzeugenden Auftritt. Der deutsche Nationalstürmer, elfmal in dieser Königsklassen-Saison erfolgreich, konnte dann in der letzten Viertelstunde im Rennen um die Torjägerkrone zwar keinen Boden mehr auf den mit 14 Treffern enteilten Superstar Lionel Messi gut machen. Aber am Tag danach durfte Gomez sich über die Bekanntgabe eines neuen Millionen-Vertrages freuen. Sein bis 2013 laufender Kontrakt wurde bis 2016 ausgedehnt.
«Ich habe es immer gesagt: der FC Bayern ist ein großartiger Verein, hier fühle ich mich wohl, hier sehe ich die besten sportlichen Perspektiven. Ich bin sicher, dass wir in den kommenden Jahren hier viel bewegen werden», sagte der Nationalstürmer und ergänzte bei fcb.tv. «Ich sehe, dass eine Mannschaft zusammen ist, die in der Lage ist, Großes zu erreichen.» Noch nicht verlängerte wurde der ebenfalls 2013 auslaufende Vertrag von Arjen Robben. Trainer Jupp Heynckes glaubt an eine zeitnahe Unterschrift, Robben gab sich zurückhaltender. «Wir warten es ab. Schauen wir mal die nächste Zeit», sagte er in Sky Sport News.
«Mario Gomez ist in den letzten Jahren zu einem der besten Torjäger Europas geworden», sagte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger, «wir freuen uns, dass er seine Tore weiter für den FC Bayern schießen wird. Mit den Vertragsverlängerungen von Mario und weiteren aktuellen Nationalspielern haben wir nun die langfristige Basis für die kommenden Jahre des FC Bayern geschaffen.»
37 Treffer gelangen Gomez in 42 Pflichtspielen, eine Bilanz, die auch Bundestrainer Joachim Löw gefällt. «Ich freue mich sehr, dass er sich in München so wohlfühlt. Am Anfang war die Situation ja einer andere. Louis van Gaal wollte einen anderen Spielertyp haben», erinnerte Löw in München.
In der Tat machte Louis van Gaal dem 2009 für über 30 Millionen Euro vom VfB Stuttgart verpflichteten Gomez schnell klar, dass dieser in seiner eigenen Stürmer-Hierarchie ganz unten angesiedelt war. Der 26-Jährige aber biss sich durch - und belohnt sich längst mit Toren wie am Fließband.
Gegen Marseille blieb Gomez zur Schonung erst einmal draußen, dagegen durfte Olic erst zum vierten Mal in dieser Saison in der Startformation ran. Und erstmals seit seinem Dreierpack im Champions-League-Halbfinale 2010 gegen Olympique Lyon wurde der Kroate wieder als Königsklassen-Torschütze gefeiert. «Müde, aber glücklich» genoss er den Abend. Glücksmomente wie diese fehlten Olic in München lange. Nach einer Knieverletzung war er lange ausgefallen, später bremste den wuseligen Angreifer noch eine Hüftverletzung. Nun soll er ein «Gewinn auch für den Rest der Saison sein», wie Trainer Jupp Heynckes betonte.
Am Ende der Spielzeit aber dürfte Schluss beim FC Bayern für den siebenfachen Königsklassen-Torschützen der Final-Saison sein. Sein Wechsel zum VfL Wolfsburg gilt als fix, wenngleich Olic betonte, dass er erst nach der Saison eine Entscheidung treffen werde. Ohnehin muss dann vielleicht noch mal verhandelt werden: Denn ab einer bestimmten Anzahl von Pflichtspieleinsätzen verlängert sich der Vertrag des 32-Jährigen automatisch.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.