Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Bayern fiebern Anpfiff entgegen - Anschwitzen

Für Philipp Lahm und Co. steht tagsüber vor dem Fi... Foto: dpaFür Philipp Lahm und Co. steht tagsüber vor dem Finale ein ganz leichtes Training an. Foto: Tobias Hase Foto: dpa
Für Philipp Lahm und Co. steht tagsüber vor dem Finale ein ganz leichtes Training an. Foto: Tobias Hase Foto: dpa
Für Philipp Lahm und Co. steht tagsüber vor dem Finale ein ganz leichtes Training an. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Mit einem Tagesablauf wie vor ganz normalen Champions-League-Spielen stimmen sich die Fußballstars des FC Bayern auf das große Finale am Abend gegen den FC Chelsea ein.

«Wir werden nichts anders machen», hatte Kapitän Philipp Lahm für die quälenden Stunden bis zum Anpfiff von Schiedsrichter Pedro Proença aus Portugal um 20.45 Uhr angekündigt. Die Münchner Innenstadt füllt sich mit Fans aus beiden Lagern. Am Flughafen sollen im Tagesverlauf allein 35 Sondermaschinen aus England mit Chelsea-Anhängern landen.
Bis 10.00 Uhr konnten die Bayern-Profis in ihrem gewohnten Teamhotel individuell frühstücken. Erster gemeinsamer Programmpunkt am Finaltag war das traditionelle leichte Training am späten Vormittag, in der Sportlersprache auch Anschwitzen genannt.
Nach Mittagessen und Mittagsruhe wird Trainer Jupp Heynckes rund drei Stunden vor Spielbeginn in einer letzten Mannschaftssitzung noch einmal die wichtigsten taktischen Anweisungen geben und endgültig die Startelf benennen. Die wird so erwartet: Neuer im Tor, Lahm, Boateng, Timoschtschuk und Contento in der Abwehr. Im Mittelfeld Kroos und Schweinsteiger, davor die offensive Dreierreihe mit Robben, Müller und Ribéry sowie ganz vorne Torjäger Gomez.
Heynckes äußerte großen Respekt vor Chelsea. «Wir spielen gegen eine Mannschaft, die nicht nur über riesige Erfahrung verfügt, sondern auch über eine hervorragende Spielorganisation», mahnte der Coach: «Ein Sieg wäre ein krönender Abschluss in unserem Stadion.»
Um 19.00 Uhr werden die Bayern im Vereinsbus zum Stadion fahren, vorbei an vielen rot-weiß gekleideten Fans, die ihnen zujubeln und zuwinken wollen. «Es war unser großer Traum, das Finale im eigenen Stadion zu erreichen. Aber unser Ziel haben wir noch nicht ganz erreicht - wir wollen den Titel gewinnen», sagte Lahm, der den Pokal als Kapitän von UEFA-Präsident Michael Platini überreicht bekäme.
Kurz nach 20.00 Uhr dürfte wie gewohnt Torhüter Manuel Neuer als erster Münchner Spieler zum Aufwärmen den Platz in der mit 62 500 Zuschauern ausverkauften Bayern-Arena betreten. «Es ist wichtig, sich nur noch auf die 90 Minuten zu konzentrieren», erklärte Nationalspieler Bastian Schweinsteiger. Es könnten aber mit Verlängerung auch 120 Minuten werden, womöglich muss sogar wie beim Halbfinalerfolg gegen Real Madrid ein Elfmeterschießen entscheiden.
Nach 2001 wäre es der zweite Champions-League-Triumph des FC Bayern. Zum ideellen Wert des 62 Zentimeter hohen und 7,5 Kilogramm schweren Pokals, der außen aus Sterling-Silber besteht und innen vergoldet ist, käme eine satte Siegprämie: Mit neun Millionen Euro honoriert die Europäische Fußball-Union (UEFA) den Finalerfolg. Das Trostpflaster für den Verlierer beträgt 5,6 Millionen Euro.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.