Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Bamberg holt ersten Halbfinalsieg gegen Artland

PJ Tucker (r) war mit 21 Punkten Bambergs erfolgre... Foto: dpaPJ Tucker (r) war mit 21 Punkten Bambergs erfolgreichster Werfer. Foto: David Ebener Foto: dpa
PJ Tucker (r) war mit 21 Punkten Bambergs erfolgreichster Werfer. Foto: David Ebener Foto: dpa
PJ Tucker (r) war mit 21 Punkten Bambergs erfolgreichster Werfer. Foto: David Ebener

Bamberg (dpa) - Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat den ersten Schritt auf dem Weg ins erneute Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft geschafft.

Die Oberfranken unter Trainer Chris Fleming bezwangen zum Halbfinal-Auftakt in heimischer Halle die Artland Dragons sehr deutlich mit 103:70 (55:37) und stellten damit die Weichen für den erneuten Sprung in die Endspiel-Serie.
Bester Punktesammler bei den Hausherren war PJ Tucker mit 21 Zählern, bei den Gästen kam Anthony King auf 14 Punkte. Die zweite Partie der Best-of-Five-Serie steigt am Dienstag in Quakenbrück. Zum Start des anderen Halbfinals empfängt am Sonntag ratiopharm Ulm das Überraschungsteam der Würzburg Baskets.
Vier Tage nach dem entscheidenden Sieg im Viertelfinale bei den Telekom Baskets Bonn trumpften die Bamberger vor ihren Fans in der Stechert Arena von Beginn an stark auf. Schon im Verlauf des ersten Viertels setzte sich der Meister deutlich ab.
Im zweiten Durchgang hielten die Gäste aus Niedersachsen, die erst am Donnerstag im entscheidenden fünften Spiel den ambitionierten Neuling Bayern München niedergekämpft hatten, zunächst besser mit. Doch Bamberg nutzte jede Schwäche und baute seinen Vorsprung zur scheinbar beruhigenden Pausenführung aus.
Zwei Tage weniger Pause hatten die Gäste, Quakenbrück stemmte sich allerdings noch einmal gegen die drohende Auftaktniederlage in der Vorschlussrunde. Bis auf sieben Punkte kam die Auswahl von Trainer Stefan Koch im dritten Viertel heran, doch Bamberg fing sich gerade rechtzeitig. Im letzten Abschnitt machte Bamberg dann rasch alles klar - und die Gäste gaben sich nicht einmal 48 Stunden nach dem Viertelfinale gegen München geschlagen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.