Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Frankfurt/Main

«Eintracht-Frankfurt-Meilenstein» - Rebic bis 2022

WM-Shootingstar Ante Rebic und Eintracht Frankfurt haben sich auf eine Verlängerung des Vertrages geeinigt. Foto: C. Yichen/xinhua
WM-Shootingstar Ante Rebic und Eintracht Frankfurt haben sich auf eine Verlängerung des Vertrages geeinigt. Foto: C. Yichen/xinhua

Unmittelbar vor der großen Titelchance im Supercup hat Eintracht Frankfurt den ersten spektakulären Coup der neuen Spielzeit schon geschafft. 

Nur zwei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Kräftemessen mit dem FC Bayern München am Sonntag (20.30 Uhr) beendete der Pokalsieger alle Spekulationen um Ante Rebic und verlängerte den Vertrag mit dem Vize-Weltmeister sogar um ein weiteres Jahr bis 2022. «Für uns ist das ein Eintracht-Frankfurt-Meilenstein, das zu schaffen», sagte Fredi Bobic am Freitag. 
Und nicht nur das: Auch die Vorstände Bobic und Frank Hellmann (jeweils bis 2023) sowie Sportdirektor Bruno Hübner (bis 2021) verlängerten ihre Verträge bei der SGE langfristig. Der Verein, der in den vergangenen beiden Spielzeiten zweimal im Pokalfinale stand, stellt somit die Weichen für die sportliche Zukunft, die mit einem erneuten Sieg über die Bayern vor heimischer Kulisse bereits an diesem Sonntag eine weitere Krönung erfahren kann. «Wir spielen gegen die beste Mannschaft Deutschlands, aber natürlich wollen wir gewinnen», sagte Trainer Adi Hütter. Für den Österreicher könnte es im Duell mit Vorgänger Niko Kovac keinen besseren Start geben.
Der neue Bayern-Coach Kovac, der nach den spektakulären Personalien in den vergangenen Tagen kaum noch ein Thema im Eintracht-Umfeld war, gratulierte seinem Ex-Verein zur Verlängerung mit Rebic. «Dass sie mit Ante um ein Jahr verlängern konnten, spricht für die Ambitionen des Clubs. Er ist jetzt schon ein Idol in Frankfurt», lobte der 46 Jahre alte Kovac.
Nach eigener Aussage schlug Rebic nach einer starken WM mit Kroatien besser dotierte Verträge aus, um in Frankfurt bleiben zu können. «Finanziell gab es wesentlich bessere Angebote. Ich fühle mich aber sehr, sehr wohl hier», sagte der 24-Jährige. Dass der Angreifer wirklich bis 2022 bei den Hessen bleibt, darf bezweifelt werden, zumal Rebic auch mit Blick auf Klauseln ausweichend reagierte.
«Bei den Klauseln müssen Sie die sportliche Leitung fragen», sagte er. Die Eintracht behält derweil nach schwerwiegenden Abgängen die Qualität des Kroaten und kann auch in den kommenden Jahren noch auf einen gewaltigen Erlös für den dynamischen Offensivmann hoffen. Vor der kommenden Spielzeit mit Dreifachbelastung wäre der Aderlass wohl zu groß gewesen, wenn nach Torwart Lukas Hradecky sowie Kevin-Prince Boateng, Omar Mascarell und Marius Wolf ein fünfter Leistungsträger den Verein verlassen hätte.
Vorher soll Rebic aber erneut die Bayern ärgern. «Ich habe gesagt, ich verlange nichts von dir, außer zwei Tore», sagte Sportvorstand Bobic lachend in Anspielung auf das Pokalfinale, bei dem der Stürmer doppelt traf. Trainer Hütter kann personell auf alle Spieler zurückgreifen, Torwart Frederik Rönnow wird nach überstandener  Knieverletzung wohl sein Debüt für die SGE feiern. «Ich möchte ein Team sehen, das vom ersten Moment an Mentalität zeigt», forderte  Hütter. Kader FC Bayern
Spielplan FC Bayern
Bayern-Termine Sommervorbereitung
Termine Eintracht Frankfurt
Kader Eintracht Frankfurt
Informationen zum Supercup
Supercup von A bis Z

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.