Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Val di Fiemme

Kombinierer Graabak zu stark - Deutsche auf zwei und drei

Johannes Rydzek wurde mit Vinzenz Geiger im Teamsprint Zweiter. Foto: Andrea Solero/ANSA/AP
Johannes Rydzek wurde mit Vinzenz Geiger im Teamsprint Zweiter. Foto: Andrea Solero/ANSA/AP

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben sich nach einer leidenschaftlichen Aufholjagd nicht mit dem Sieg belohnt und mussten sich wieder einmal Norwegen geschlagen geben.

Im Teamsprint von Val di Fiemme belegten Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger im Fotofinish auf der Zielgeraden Rang zwei, Eric Frenzel und Fabian Rießle wurden Dritte. Das Olympiasieger-Quartett aus Pyeongchang schaffte es damit im Trentino immerhin geschlossen auf das Podium.
«Es war eine fordernde Aufholjagd, aber es ist sich leider nicht ganz ausgegangen. Wir können trotzdem super happy sein», erklärte Rydzek, der auf den schnellen 1,5-Kilometer-Sprintrunden gemeinsam mit Frenzel Tempo machte und so den Abstand des nach dem Springen führenden norwegischen Duos immer weiter reduzierte.
Am Ende und vor allem auf den letzten 200 Metern waren Jan Schmid und vor allem Joergen Graabak, die sich im Springen ein Polster von einer halben Minute geschaffen hatten, aber doch zu stark. «Wir hätten natürlich gerne gewonnen, aber wir sind nicht weggekommen. Dann weiß man, dass Graabak ein cleveres Bürschchen ist, mit allen Wassern gewaschen», sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch nach einer weiteren starken Teamleistung, die Hoffnung für das Triple in Chaux-Neuve in der kommenden Woche und die WM in Seefeld ab 19. Februar macht.
Graabak klemmte sich in der finalen Abfahrt in den Windschatten von Geiger und war dann nicht mehr zu schlagen. «Vinzenz und Fabian sind auch stark im Finish, aber Graabak war ein bisschen cleverer und hat das Ding dann gemacht», lobte Weinbuch, dessen taktische Überlegung, die beiden deutschen Teams gemeinsam auf die Jagd nach den Norwegern zu schicken, aufging.
Vier Kilometer vor dem Ziel hatten die beiden DSV-Teams aufgeschlossen, fortan lief alles auf einen Zielspurt hinaus. «Wir waren ebenbürtig. Am Ende sind es Kleinigkeiten, die entscheiden. Es ist ein bisschen schade», befand Frenzel, dessen Formkurve nach einer Wettkampfpause nun weiter nach oben zeigt, im ZDF. Live-Resultate Val di Fiemme
Kalender der Kombinierer
Weltcup-Stand der Kombinierer
FIS-Profil Rydzek
FIS-Profil Frenzel

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.