Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Barcelona

Nächster Rückschlag für Zverev: Schnelles Aus in Barcelona

Muss wie sein Bruder in Barcelona früh die Koffer ...Muss wie sein Bruder in Barcelona früh die Koffer packen: Alexander Zverev. Foto: Andy Brownbill/AP
Muss wie sein Bruder in Barcelona früh die Koffer packen: Alexander Zverev. Foto: Andy Brownbill/AP
Muss wie sein Bruder in Barcelona früh die Koffer packen: Alexander Zverev. Foto: Andy Brownbill/AP

Tennisprofi Alexander Zverev hat mit dem schnellen Aus beim ATP-Turnier in Barcelona seine nächste Enttäuschung erlebt.

Nach einem vergebenen Matchball scheiterte der Hamburger schon in seinem Auftaktmatch mit 6:3, 5:7, 6:7 (5:7) am Chilenen Nicolas Jarry und schied damit nach einem Freilos in der zweiten Runde aus. Nach dem Handschlag am Netz ließ Zverev enttäuscht kurz den Kopf sinken.
Knapp zwei Stunden später machte es Jan-Lennard Struff deutlich besser. Der 28-Jährige aus Warstein gewann gegen den gleichaltrigen Belgier David Goffin nach einer überzeugenden Vorstellung mit 7:6 (8:6), 6:3. In der nächsten Runde trifft der Weltranglisten-51. Struff auf den Ungarn Marton Fucsovics.
Der Weltranglisten-Dritte war nach seinem Achtelfinal-Aus beim Masters-Turnier in der vorigen Woche in Monte Carlo dank einer Wildcard in Barcelona dabei und dort an Nummer zwei hinter dem spanischen Seriensieger Rafael Nadal gesetzt. Zverev wollte sich nach einer Erkrankung und nicht zufriedenstellenden Ergebnissen in den vergangenen Wochen weitere Spielpraxis holen. Nun ist er erst wieder in der kommenden Woche als Titelverteidiger in München gefordert.
Gegen den ebenfalls hoch aufgeschossenen und gut aufschlagenden Weltranglisten-81. Jarry begann Zverev gut, schaffte Mitte des ersten Satzes ein Break und beschloss den Durchgang mit einem weiteren. Der 23-jährige Südamerikaner konnte Zverev aber das Service zum 6:5 im zweiten Satz abnehmen und erzwang danach einen entscheidenden Durchgang. Dort holte Zverev zwei Breaks gegen sich zum 0:3 wieder auf, ebenso ein weiteres zum 3:4. Einen Matchball beim Stand von 6:5 setzte er mit der Rückhand knapp ins Aus. Das rächte sich, ebenso eine vergebene 3:0-Führung im Tiebreak. Eine Rückhand ins Netz bescherte Außenseiter Jarry nach 2:34 Stunden den Sieg.
Zverevs älterer Bruder Mischa verlor auf dem Centre Court - der Pista Rafa Nadal - zuvor in der ersten Runde. Der 31 Jahre alte Hamburger war beim 3:6, 1:6 gegen den 37 Jahre alten früheren French-Open- und viermaligen Barcelona-Finalisten David Ferrer aus Spanien chancenlos. Ein Doppelfehler besiegelte die klare Niederlage. Mischa Zverev hat auf der ATP-Tour in diesem Jahr erst einen Sieg verbucht und ist nur noch die Nummer 96 der Weltrangliste.
Am Dienstag stand auch das Zweitrundenspiel von Jan-Lennard Struff auf dem Programm. Philipp Kohlschreiber sagte seine Teilnahme nach Angaben der Veranstalter dagegen wegen einer Hüftverletzung ab. Das Sandplatzturnier in Barcelona ist mit gut 2,6 Millionen Euro dotiert.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.