Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

München

Mannheim will Titel nah kommen - München kämpft um Ausgleich

Will mit Mannheim einen großen Schritt in Richtung...Will mit Mannheim einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen: Adler-Coach Pavel Gross. Foto: Uwe Anspach
Will mit Mannheim einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen: Adler-Coach Pavel Gross. Foto: Uwe Anspach
Will mit Mannheim einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen: Adler-Coach Pavel Gross. Foto: Uwe Anspach

Das Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft zwischen dem EHC Red Bull München und den Adlern Mannheim geht am Mittwoch in die vierte und möglicherweise vorentscheidende Runde.

Gewinnen die Mannheimer von Trainer Pavel Gross erneut das Auswärtsspiel in München (19.30 Uhr/Sport1 und Magenta Sport), würden sie mit 3:1 gegen den Titelverteidiger in Führung gehen. Die Mannschaft mit vier Siegen wird Meister. Nur zweimal wurde in der Playoff-Historie der Deutschen Eishockey Liga bislang ein solcher Rückstand aufgeholt. In einem Finale kam es dazu noch nie.
Die Münchner wollen Strafzeiten vermeiden, um sich nach zwei Niederlagen nacheinander zurückzumelden und den Ausgleich in der Serie zu schaffen. «Wir sitzen viel zu viel auf der Strafbank», haderte EHC-Nationalstürmer Yasin Ehliz nach dem 1:4 am Ostermontag. «So kannst du keine Spiele gewinnen. Wenn man so oft auf der Strafbank sitzt, geht einem irgendwann die Kraft aus.»
Dass Mannheim generell einen Kraftvorteil habe, bestritten beide Clubs. «Ich denke nicht, dass man das merkt», sagte der Mannheimer Nationalstürmer Matthias Plachta. Die Adler treten derzeit in Bestbesetzung an. München dagegen hat eine Reihe von Ausfällen und die deutlich längeren Viertelfinal- und Halbfinal-Serien hinter sich.
«Ich werde mich darüber nicht beschweren. Wir haben genug Spieler, um zu gewinnen», sagte Münchens Trainer Don Jackson. Die Halbfinalserie der Münchner ging über sieben Partien. Mit insgesamt 504:46 Minuten war die Serie, die zweimal in eine dreimalige Verlängerung gegangen war, die längste in der Playoff-Geschichte der DEL.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.