Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Gwangju

Tokio-Ticket für Hausding: «Herz schlägt in alle Richtungen»

Löste mit Rang neune das Olympia-Ticket: Wasserspr...Löste mit Rang neune das Olympia-Ticket: Wasserspringer Patrick Hausding. Foto: Bernd Thissen
Löste mit Rang neune das Olympia-Ticket: Wasserspringer Patrick Hausding. Foto: Bernd Thissen
Löste mit Rang neune das Olympia-Ticket: Wasserspringer Patrick Hausding. Foto: Bernd Thissen

Rekordeuropameister Patrick Hausding hat trotz einer Schrecksekunde das Ticket für seine vierten Olympischen Spiele gelöst.

Der Berliner sicherte den deutschen Wasserspringern bei der Schwimm-WM in Gwangju als Neunter des Halbfinales vom Drei-Meter-Brett den ersten Quotenplatz. «Ich hatte schon Angst, dass ich ins Wasser falle. Wenn ich transparent wäre, hätte man gesehen, dass mein Herz danach in alle Richtungen schlägt», schilderte der 30-Jährige den nervenaufreibenden dritten Durchgang.
Beim eineinhalbfachen Auerbachsalto mit dreieinhalb Schrauben missglückte der Anlauf, mit viel Balancegefühl und Routine hielt sich Hausding auf dem Brett. Er musste den Versuch wiederholen. Dank beeindruckender Nervenstärke blieb der Punktabzug in Grenzen. «Ich bin sehr erleichtert, dass ich nach so einem wilden Wettkampf mit dem Finaleinzug ein Olympia-Ticket gesichert habe», sagte der zweimalige Olympia-Medaillengewinner und atmete erleichtert durch. Er freut sich auf das Finale an diesem Donnerstag, in dem er seine Ausbeute von 446,20 Punkten steigern möchte.
Auch Bundestrainer Lutz Buschkow war der nervenaufreibende Wettkampf anzusehen. «Es ist ja so, dass alles sehr knapp war. Von der Warte geht der Puls schon etwas hoch», schilderte er Hausdings Probleme vor der Auerbachschraube. Doch sein Topathlet sei «sehr cool gewesen und auf Angriff gesprungen». Theoretisch kann der Deutsche Schwimm-Verband den Platz einem anderen Springer geben. Aber wenn Hausding nicht verletzt ist, startet er auch.
Dem langjährigen Turmspringer Martin Wolfram fehlte im Halbfinale auf Rang 15 mit 403,50 Zählern schon einiges, um ebenfalls das Sommerspiele-Startrecht zu sichern. Sein Auftritt machte aber Mut für die nächste Möglichkeit im kommenden Jahr, wenn weitere Tickets vergeben werden. «Wenn man bedenkt, wie viel Pech ich mit Verletzungen hatte und wenn man zurückblickt, dass mein letzter Jahreshöhepunkt die Olympischen Spiele 2016 waren, dann ist hier ein 15. Platz eine tolle Leistung», sagte der 27-Jährige.
Zäh war für beide der Vorkampf, der fast vier Stunden dauerte. «Das ist der härteste Wettkampf, den es gibt», sagte Hausding, der sich die Zeit zwischen den eigenen Sprüngen mit der neu gekauften Spielekonsole vertrieb. Wolfram hörte Musik, las etwas und wärmte sich nach vielen Verletzungen besonders intensiv auf. Gut für Hausding: Das Finale der besten zwölf Springer wird wesentlich flotter laufen - und mit weniger Druck. «Im Gegensatz zu heute ist das fast schon ein Urlaubstag.»


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.