Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Portrush

British Open: Debakel für Golfstars McIlroy und Woods

Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft ...Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft seinen Ball suchen: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy. Foto: Peter Morrison
Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft seinen Ball suchen: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy. Foto: Peter Mor...
»
Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft seinen Ball suchen: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy. Foto: Peter Morrison
Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft seinen Ball suchen: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy. Foto: Peter Morrison

Nordirlands Golf-Star Rory McIlroy und US-Idol Tiger Woods haben bei der 148. British Open einen desaströsen Fehlstart hingelegt.

Titelfavorit und Publikumsliebling McIlroy enttäuschte die heimischen Fans im Royal Portrush Golf Club und schloss den ersten Tag mit einer katastrophalen 79er-Runde auf dem 150. Rang von 156 Teilnehmern ab. Auch der aktuelle Masters-Sieger Woods kam auf dem Par-71-Kurs an der Küste überhaupt nicht zurecht. Der 43 Jahre alte Amerikaner benötigte 78 Schläge und muss als 144. wie McIlroy um die Qualifikation für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende bangen. Der 15-malige Major-Sieger wirkte körperlich angeschlagen. «Ja, es tut weh», sagte Woods nach der Runde. Die kalten Temperaturen, Wind und Regen an der nordirischen Küste taten seinem lädierten Rücken nicht gut.
Die Führung beim mit 10,75 Millionen US-Dollar dotierten Major-Turnier übernahm J.B. Holmes aus den USA mit 66 Schlägen.
Der deutsche Amateur-Europameister Matthias Schmid beendete die erste Runde bei seiner British-Open-Premiere mit 76 Schlägen. «Die ersten Neun haben heute echt Spaß gemacht», sagte der einzige deutsche Starter beim Traditionsturnier zu «Golf.de». Doch auf den nächsten neun Spielbahnen musste der 21-Jährige Lehrgeld zahlen und fiel weit zurück - aber seine Vorbilder Woods und McIlroy ließ er immerhin hinter sich. Am Vortag hatte Schmid noch stolz ein Foto mit dem viermaligen Major-Champion aus Nordirland auf Instagram gepostet.
Bereits McIlroys erster Abschlag ging mächtig daneben. Sein unkontrollierter Ball traf eine Frau an der Hüfte und beschädigte dabei ihr Handy, das sie in der Hosentasche verstaut hatte. «Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder, der bei diesem Golfturnier mit einer 79 anfängt, jetzt nicht mehr an den Sieg denkt», kommentierte McIlroy das Desaster. Dabei liebt er diesen Golfplatz: Als 16-Jähriger stellte er hier mit 61 Schlägen den Platzrekord auf.
Noch schlimmer als McIlroy erging es dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten David Duval. Der 47 Jahre alte Amerikaner ist nach seiner 91er-Runde Letzter. Auf der siebten Spielbahn, einem Par 5, benötigte er 13 Schläge, um seinen Ball im Loch zu versenken.
Deutschlands Golfstar Martin Kaymer musste am Nachmittag seine Hoffnungen aufgeben, doch noch über die Reserveliste in das Starterfeld der British Open zu rutschen. Keiner der 156 Spieler hatte seinen Start zurückgezogen. Sportlich hatte der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann die Qualifikation für das Turnier verpasst, das zu den vier bedeutendsten im Golf gehört, den sogenannten Majors.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.