Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Hannover

Vier Favoriten, vier Baustellen: Sorgen vor dem Liga-Start

«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagt...«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über Kalajdzic. Foto: Sebastian Gollnow
«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über Kalajdzic. Foto: Sebast...
»
«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über Kalajdzic. Foto: Sebastian Gollnow
«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über Kalajdzic. Foto: Sebastian Gollnow

Der neue Hoffnungsträger für den Angriff war erst vor zwei Wochen gekommen. An diesem Wochenende lautete die Diagnose bei Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart dann: Kreuzband, Innen- und Außenband gerissen. Der 2,5-Millionen-Euro-Transfer aus Österreich wird bis zu acht Monate fehlen.

«Die Verletzung ist ein Schock für uns alle», sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat. Und sie ist auch ein Symbol dafür, dass wenige Tage vor dem Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga noch längst nicht alles rundläuft bei den in diesem Jahr so besonders prominenten Aufstiegsfavoriten.
Der VfB muss seine Kaderplanung nun noch einmal überdenken. Der erste Gegner Hannover 96 (Freitag, 20.30 Uhr/Sky) bekam bei seiner Generalprobe gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen (0:1) eine Menge Defizite vor Augen geführt. Der Hamburger SV ist nach dem 2:2 gegen den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht zwar im Prinzip zufrieden mit dem Stand der Dinge, sucht aber immer noch zwei bis drei weitere Neuzugänge.
Einzig der 1. FC Nürnberg überzeugte an diesem Wochenende mit einem 1:1 gegen den französischen Serienmeister Paris Saint-Germain. Trainer Damir Canadi relativierte das allerdings gleich wieder in einem Sky-Interview, indem er sagte: «Wir haben einen Umbruch eingeleitet und wollen eine Mannschaft aufbauen, die stabil ist», sagte der Österreicher. Dieser Prozess sei eher auf zwei Jahre als nur auf die kommende Saison ausgelegt, denn: «Wir wollen kein Fahrstuhlverein sein, der mal hoch- und wieder runtergeht.»
Der FCN beginnt die neue Saison mit einem Auswärtsspiel in Dresden (Samstag, 13.00 Uhr), der HSV startet zu Hause gegen Darmstadt 98 (Sonntag, 13.30 Uhr), Stuttgart und Hannover spielen sogar direkt gegeneinander. Alle vier Aufstiegsfavoriten bauen in diesem Sommer jeweils ein neues Team auf und sind damit auch noch nicht fertig. Doch während der VfB nach dem Ausfall von Kalajdzic immer noch vier andere teils namhafte Stürmer im Aufgebot hat (Gomez, Gonzalez, Al Ghaddioui, Donis), ist der Handlungsdruck in Hannover groß.
96-Trainer Mirko Slomka sucht dringend einen Innenverteidiger und muss auch am spielerischen Niveau des Kaders noch weiter arbeiten. Doch weitere Neuzugänge sind erst möglich, wenn Spieler wie Walace, Jonathas oder der Japaner Genki Haraguchi den Verein verlassen. Bei Walace steht ein Wechsel kurz bevor, für die beiden anderen gibt es aktuell keine Interessenten. Trotz aller spürbaren Skepsis der Fans bei einem Stadionfest am Sonntag sagte Kapitän Marvin Bakalorz dem TV-Sender Sky: «Ich habe ein gutes Gefühl bei der Mannschaft.»
Ähnlich äußerte sich auch HSV-Trainer Dieter Hecking trotz einer verspielten 2:0-Führung gegen Anderlecht. «Das Große und Ganze passt», sagte er. «Über weite Strecke war das sehr, sehr gut.» Als Verstärkung für den Angriff ist Martin Harnik von Werder Bremen im Gespräch. Und einen prominenten Unterstützer haben die Hamburger auch: «Das ist eine tolle Stadt und ein großer Verein: Die müssen einfach in der Ersten Liga spielen», sagte der frühere HSVer und jetzige Anderlechter Spielertrainer Vincent Kompany.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.