Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Istanbul

Klopp will den nächsten Titel: «Lasst uns loslegen»

Mit Liverpool Favorit im Supercup gegen Chelsea: J...Mit Liverpool Favorit im Supercup gegen Chelsea: Jürgen Klopp. Foto: Richard Sellers/PA Wire
Mit Liverpool Favorit im Supercup gegen Chelsea: Jürgen Klopp. Foto: Richard Sellers/PA Wire
Mit Liverpool Favorit im Supercup gegen Chelsea: Jürgen Klopp. Foto: Richard Sellers/PA Wire

Jürgen Klopp betrat grinsend den modernen Presseraum des Besiktas Parks, den Anpfiff des europäischen Supercups schien der deutsche Trainer des FC Liverpool kaum erwarten zu können.

«Wir sind hier, alles ist vorbereitet, lasst uns loslegen», sagte der 52-Jährige am Dienstagabend kurz vor dem Abschlusstraining des Champions-League-Siegers, der am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky und DAZN) in Istanbul auf den FC Chelsea trifft. Die Blues hatten in der Vorsaison in der Europa League triumphiert. Klopp sprach von «einem sehr wichtigen Spiel für Millionen Menschen».
In den vergangenen Jahren hatte der Ex-Dortmunder das traditionelle Kräftemessen der beiden UEFA-Champions bereits dreimal knapp verpasst. Vor dem umjubelten Liverpooler Triumph in der Königsklasse am 1. Juni hatte Klopp drei europäische Endspiele verloren, eins davon 2013 in der Champions League mit dem BVB gegen die Bayern. «Der Supercup ist dann der endgültige Beweis, dass man nicht gewonnen hat», sagte er. In diesem Jahr sei das aber «ganz anders».
Sein Gegenüber, der englische Ex-Nationalspieler und Trainer-Novize Frank Lampard, hat andere Sorgen. Chelsea hatte am Sonntag zum Liga-Auftakt bei Manchester United 0:4 verloren. Die britische Zeitung «The Telegraph» schrieb von einem «Alptraum»-Start. Noch scheinen die Blues keinen Weg gefunden zu haben, den zu Real Madrid gewechselten Superstar Eden Hazard zu ersetzen. «Das war eine Lektion für mich und die Spieler, aber ich habe auch gute Dinge gesehen», sagte Lampard, der Klopp als «fantastischen Trainer» lobte. «Das wird ein großer Test für uns. Wenn wir das Maximale aus uns herausholen, können wir gewinnen.»
Klopp gab das Lob zurück. Lampard, der im Sommer zu Chelsea gewechselt war, habe in der vergangenen Spielzeit beim Zweitligisten Derby County einen «überragenden Job» gemacht. «Sie haben einen neuen Trainer, ein sehr interessantes Team. Alles ist neu, alle sind bereit», sagte Klopp und mahnte: «Das ist der erste Titel, den sie gemeinsam gewinnen können». Die Chelsea-Profis «werden 100 Prozent geben».
Liverpool hatte bereits am Freitag standesgemäß mit 4:1 gegen Aufsteiger Norwich City gewonnen. Der Supercup aber sei «ein anderer Wettbewerb», sagte Klopp und er wirkte überrascht, als er auf die Favoritenrolle seines Team angesprochen wurde. «Ich wusste nicht, dass das so gesehen wird», sagte er. Das sei aber auch «kein Problem» für ihn.
Die türkische Polizei wird im Stadtgebiet 15.000 Beamte einsetzen, um Zusammenstöße der beiden englischen Fangruppen zu vermeiden. Allein um den Besiktas Park sollen der türkischen Nachrichtenplattform T24 zufolge 8500 Polizisten zum Einsatz kommen.
Im Stadion wird es eine womöglich wegweisende Premiere geben: Die Französin Stéphanie Frappart wird als erste Frau in einem bedeutenden UEFA-Wettbewerbsspiel im Männerfußball zum Einsatz kommen. «Es ist an der Zeit», sagte Klopp. «Ich bin sehr glücklich, dass wir Teil dieses historischen Moments sein können.» Er werde versuchen, sich zu benehmen: «Ich werde mich von meiner besten Seite zeigen - sonst würde meine Mutter sauer werden.»


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.