Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Sport

Anzeige

Singapur

Singapur-Quali: Vettel muss nächsten Dämpfer fürchten

«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist z...«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist zu nervös und rutscht zuviel», sagt Vettel über seinen Ferrari. Foto: Then Chih Wey/XinHua
«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist zu nervös und rutscht zuviel», sagt Vettel über seinen Ferrari. Foto: T...
»
«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist zu nervös und rutscht zuviel», sagt Vettel über seinen Ferrari. Foto: Then Chih Wey/XinHua
«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist zu nervös und rutscht zuviel», sagt Vettel über seinen Ferrari. Foto: Then Chih Wey/XinHua

Sebastian Vettel droht bei der Jagd auf die besten Startplätze für das Formel-1-Nachtrennen in Singapur die nächste Enttäuschung.

«Das Auto macht noch nicht, was ich will. Es ist zu nervös und rutscht zuviel», sagte der Ferrari-Pilot nach den ersten Trainingsrunden auf dem Marina Bay Street Circuit. Der 32-Jährige hatte bei den Übungsrunden deutlichen Rückstand auf WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton, der als Favorit in die Qualifikation (15.00 Uhr/RTL und Sky) startet. Gute Chancen auf die Pole Position darf sich auch Max Verstappen im Red Bull ausrechnen.
«Die Abstände darf man nicht überinterpretieren», mahnte Vettel. Dennoch sah der Hesse einigen Verbesserungsbedarf bei Ferrari. Vor allem er selbst steht nach zuletzt schwachen Auftritten in Spa und Monza unter Druck, zumal Teamgefährte Charles Leclerc als Sieger der beiden jüngsten Rennen in der WM an Vettel vorbeigezogen ist.
Klar an der Spitze des Klassements liegt vor dem 15. Saisonlauf wieder der fünfmalige Weltmeister Hamilton. Der Mercedes-Star hat in den beiden Vorjahren in Singapur gewonnen und fand auch diesmal schnell seinen Rhythmus. «Es ist so eine wunderbare Runde, ich genieße das wirklich», sagte der 34 Jahre alte Brite. Am Silberpfeil seien nur noch Kleinigkeiten für das Grand-Prix-Wochenende zu verbessern.
Auf einem guten Weg sieht sich auch Verstappen. «Wir sind konkurrenzfähig, das Auto lief wirklich gut in beiden Trainings», sagte der 21 Jahre alte Niederländer. Bereits in der vergangenen Saison hatte er sich in Singapur ein enges Duell mit Hamilton geliefert. Nun deutet vieles auf eine Neuauflage hin. «Dieses Rennen entscheidet sich zu 95 Prozent in der Qualifikation - und ich fühle mich bislang gut», sagte Verstappen.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.