Vertreter des Naturparks und der Region Hannover sowie mehrere Partner nahmen nach erfolgreicher Zertifizierung die Urkunden entgegen. Naturpark

Vertreter des Naturparks und der Region Hannover sowie mehrere Partner nahmen nach erfolgreicher Zertifizierung die Urkunden entgegen. Naturpark

Steinhuder Meer 07.09.2017 Von Die Harke

Sportlicher Zertifizierungsprozess

Naturpark Steinhuder Meer und seine Tourismus-Partner erhalten gleich zwei Qualitätssiegel

Zwei Auszeichnungen in einem Verfahren: Als erster Naturpark in Niedersachen erhält der Naturpark Steinhuder Meer das Qualitätssiegel „Nachhaltiges Reiseziel“. Geprüfte Infrastruktur, Tourismusinformationen und Betriebe im Naturpark werden zudem mit dem Zertifikat „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Zusammen mit der Steinhuder Meer Tourismus, unterstützt durch das Schaumburger Land Tourismusmarketing und die Mittelweser Touristik, hatte sich der Naturpark vor einem Jahr dem doppelten Zertifizierungsverfahren gestellt. Jetzt wurden in Mardorf die Urkunden übergeben. „Es ist für uns eine besondere Auszeichnung“, so Sonja Papenfuß, Region Hannover, die die Urkunde für den Naturpark entgegennahm. „Das Qualitätssiegel ist eine Bestätigung unserer Arbeit.“ „Es war schon sportlich, das doppelte Zertifizierungsverfahren in einem Jahr durchzuführen“, erklärt Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus, „aber nur so können wir uns gut für die Zukunft aufstellen.

Bei der Wahl ihres Urlaubsziels achten immer mehr Touristen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit vorhandenen Ressourcen und nicht nur Menschen mit Handicaps schätzen das ‚Mehr‘ an Service und Qualität.“

Auch die [DATENBANK=3473]Ökologische Schutzstation (ÖSSM)[/DATENBANK] in Winzlar gehört zu den 20 Objekten, die im Rahmen von „Reisen für Alle“ geprüft und ausgezeichnet wurden. Sie alle haben es nun schriftlich, dass sie mit ihrem Engagement eine Vorreiterrolle einnehmen. Weitere Partnerbetriebe und Objekte sollen zukünftig folgen.

Drei Jahre lang kann der Naturpark Steinhuder Meer das Nachhaltigkeitssiegel jetzt führen, dann erfolgt eine erneute Überprüfung. In der Zwischenzeit wird es darum gehen, die angestrebten Verbesserungen umzusetzen, heißt es von der Region Hannover: das Netzwerk der Partnerbetriebe weiter ausbauen, ein neues Tourismuskonzept mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit aufstellen, regionale Produkte stärken und weitere nachhaltige und barrierefreie Reiseangebote entwickeln. Darüber hinaus wird ein Nachhaltigkeitsrat gegründet.

Die TourismusMarketing Niedersachsen wendet das bundesweit einheitliche Kennzeichnungs- und Zertifizierungssystem „Reisen für Alle“ an. Hierbei werden bei einem Reiseziel Tourist-Informationen, Restaurants, Hotels bis hin zu Museen erfasst und auf Barrierefreiheit geprüft. Ziel ist es, eine durchgehend barrierefreie Reisekette zu schaffen.

Bei „Nachhaltiges Reiseziel“, durchgeführt von TourCert, gemeinnützige Gesellschaft für Zertifizierung im Tourismus mit Sitz in Stuttgart, ist das Engagement am Urlaubsort in den Bereichen Servicequalität Klimaschutz, regionale Wirtschaftskreisläufe, bürgerschaftliches Engagement und Barrierefreiheit entscheidend.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.