Der Nienburger AWO-Sprachheilkindergarten sucht Verstärkung. AWO

Der Nienburger AWO-Sprachheilkindergarten sucht Verstärkung. AWO

Nienburg 28.06.2017 Von Die Harke

Sprachheilkindergarten der AWO sucht FSJ-ler

Arbeitsalltag in Nienburg, der „aufregend und bunt“ ist, versprochen

Der Nienburger [DATENBANK=5499]Sprachheilkindergarten[/DATENBANK] der AWO sucht einen neuen FSJ-ler oder eine FSJ-lerin. Kristin Bückers und Anna Rabing haben ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Einrichtung fast hinter sich und berichten von ihren Erfahrungen. „Aufregend und bunt – so ist unser Arbeitsalltag im AWO-Sprachheilkindergarten Nienburg“, teilen die jungen Frauen mit: „Ein Jahr haben wir die 32 Kinder der vier Gruppen während unseres FSJ begleitet. Durch die verschiedenen Altersgruppen von drei bis sieben Jahren haben wir einen guten Einblick in die verschiedenen Entwicklungsphasen der Kinder in allen Bereichen erleben können.“

Die Lernerfolge, die die FSL-lerinnen gemeinsam mit den Kindern erlebt haben, waren nach Aussage der Frauen jedes Mal etwas ganz Besonderes. „Wir haben gemeinsam Mundmotorikpläne bearbeitet und draußen das Fahrradfahren geübt. Bei diesen Aktionen mit den Kindern wurden uns viele Freiheiten gelassen und wir wurden mutiger, selbständiger und Selbstbewusster in unserem Handeln“, teilen Bückers und Rabing mit: „Durch den abwechslungsreichen Tagesablauf im Kindergarten und die verschiedenen Charaktere der Kinder haben wir viel für unsere Zukunft gelernt.“

Mit den Sommerferien fängt für die Frauen ein neuer Lebensabschnitt mit Ausbildung und Studium an. „Sollten wir dein Interesse für ein FSJ geweckt haben, melde dich gern im AWO-Sprachheilkindergarten Nienburg“, sagen Bückers und Rabing: „Wir hatten ein schönes Jahr.“

Zu erreichen ist die Einrichtung unter Telefon (05021) 602190.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.