Margot Käßmann, Christian Schmidt, Christian Wirtz, Rainer Müller-Brandes, Martin Kind und Insa Becker-Wook (von links) übernehmen die Schirmherrschaft über das große Stadionsingen von Hannover 96.  Foto: Brommann/Hannover 96

Margot Käßmann, Christian Schmidt, Christian Wirtz, Rainer Müller-Brandes, Martin Kind und Insa Becker-Wook (von links) übernehmen die Schirmherrschaft über das große Stadionsingen von Hannover 96. Foto: Brommann/Hannover 96

Landkreis 13.11.2021 Von Philipp Keßler, Von Die Harke, Von Michael Gilster

Stadionsingen in der HDI-Arena von Hannover 96

Am 22. Dezember sollen Weihnachtslieder in der Heimspielstätte erklingen

Am 22. Dezember findet ab 18 Uhr in der HDI-Arena von Fußball-Zweitligist Hannover 96 erstmals das Stadionsingen statt. Getreu dem Motto „Niemals allein!“ singen Tausende große und kleine 96-Fans und alle anderen Sangesfreunde gemeinsam die schönsten Weihnachtslieder von der „Weihnachtsbäckerei“ bis hin zu „Stille Nacht“.

Veranstaltet wird das Stadionsingen gemeinsam vom evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverband Hannover und der Katholischen Kirche in der Region Hannover. Landesbischöfin i.R. Margot Käßmann, Propst Christian Wirtz, Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes, Christian Schmidt, Redaktionsleiter bei Radio 21, und 96-Geschäftsführer Martin Kind übernehmen die Schirmherrschaft über das Projekt. Hannover 96 stellt die HDI-Arena kostenfrei zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet nach 2G-Kriterien statt

Weitere Informationen, Programmablauf und Tickets für das Stadionsingen sind erhältlich unter www.das-stadionsingen.de. Die Veranstaltung findet nach 2G-Kriterien statt. Die Erlöse durch den Ticketverkauf und Spenden kommen der Wohnungslosenhilfe zugute.

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.