Stadtrundgang und Radtour
Nienburg 11.07.2020 Von Die Harke

Stadtrundgang und Radtour

Veranstaltungen der Historischen Gesellschaft Nienburg

Die Pandemie hat auch das Jahresprogramm der Historischen Gesellschaft Nienburg durcheinandergewirbelt. Nach den Sommerferien gibt es zwei neue Veranstaltungen.

Am Sonntag, dem 9. August, unternimmt Barbara Breiding-Voepel einen Rundgang zu den häufig vergessenen Orten früherer Handwerksbetriebe in der Nienburger Altstadt und am Sonntag, dem 13. September, ist eine Radtour nach Anderten geplant. Dort wird Fietze Koop die neue siedlungsbauliche Entwicklung und die historischen Bauten erläutern.

Zum Abschluss findet ein Besuch auf dem Gutshof Hämelsee statt. Nach der „Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus“ sind diese Veranstaltungen derzeit unter Auflagen zulässig. Bei Näherrücken der Termine wird der Vorstand prüfen, ob sich Änderungen ergeben haben und diese in die Einladungen aufnehmen.

Das Sommerfest und die Exkursion nach Königslutter werden im nächsten Jahr nachgeholt. Weitere Auskünfte erteilt Klaus Lünstedt unter der Rufnummer 05021/64245.

Die Abbildung zeigt alte Häuser in der Weserstraße. In dem Gebäude in der Mitte mit der Traufe zur Straße befand sich bis etwa 1870 eine Haspel-Anstalt zur Herstellung von Seide.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2020, 21:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.