Osnabrück war durch fünf Tore von Yvonne Hasenbeck nicht zu
bremsen. Holzmann

Osnabrück war durch fünf Tore von Yvonne Hasenbeck nicht zu bremsen. Holzmann

Handball 28.11.2017 Von Die Harke

Starkes Wochenende für Paula Clasen

Jugendhandball: A-Mädchen der HSG überrollen Edemissen, dafür sind die B-Mädchen chancenlos

A-Juniorinnen

HSG Nord Edemissen 15 [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] 35

Die A-Jugendhandballerinnen der HSG blieben auch im siebten Spiel der Oberliga-Vorrunde ungeschlagen. Die Dominanz des Teams von [DATENBANK=1816]Janosch Rosenow[/DATENBANK] und Denis Tomanek bekam diesmal der Rangvierte zu spüren, der völlig überrollt wurde und sein erstes Tor erzielte, als die Partie bereits vorentschieden war – in Minute elf zum 1:6. Die Rot-Schwarzen zogen ihr kompromissloses Spiel bis zum 17:6-Halbzeitstand durch und vergrößerten auch nach dem Wechel kontinuierlich den Abstand. Ein starkes Wochenende hatte fraglos [DATENBANK=2693]Paula Clasen[/DATENBANK] erwischt: Nachdem sie bereits am Vorabend mit sieben Treffern erfolgreichste Schützin der HSG-Frauen in der Landesliga gewesen war, erzielte sie nun gemeinsam mit [DATENBANK=6160]Carina Wolf[/DATENBANK] auch bei den A-Mädchen die Bestmarke mit jeweils neun Buden.

HSG Nienburg: Ottos 1 geh. 7m – Süchting 2, P. Clasen 9/4, Nuttelmann 1, Prange 2, C. Clasen 8, Block 1, Noll, Wolf 9/1, Meier 3.

B-Juniorinnen

HSG Nienburg 20 HSG Osnabrück 23

Durch Treffer von Johanna Block und Judith Menke konnten die B-Juniorinnen der HSG gegen den Favoriten aus Osnabrück im Verbandsliga-Match mit 2:0 in Führung gehen. Nach einem 4:4-Zwischenstand zogen die Gäste bis zur Pause auf 12:7 davon, da die Weserstädterinnen viele klare Chancen nicht nutzen konnten. Nach der Pause kämpfte das Heimteam um den Anschluss. Bis zum 13:15 kam es heran, doch dann gab Osnabrück wieder Gas und sorgte beim 20:14 (42.) für die Vorentscheidung. Alicia Schmied netzte noch dreimal in den Schlussminuten ein und schaffte so eine verdiente Resultatsverbesserung. [DATENBANK=1815]Johanna Block[/DATENBANK]: „Trotz einer guten Leistung reichte es leider wegen zu vielen technischen Fehlern nicht zum Sieg.“

HSG Nienburg: Garbe 3 geh. 7m – Rosinski, Brandes 1, Meyer, Laue, Schmied 3/1, Menke 1, Block 5/1 Neumann 5, Hasenbeck 5, Strutz.

Zum Artikel

Erstellt:
28. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.