Auf der Showbühne bietet das 
„Magic Boogiee Duo“ ein buntes Programm mit einer Mischung von Rock ’n’ Roll, Ohrwürmern der 50er-Jahre, Blues und Boogie Woogie. V. Becker

Auf der Showbühne bietet das „Magic Boogiee Duo“ ein buntes Programm mit einer Mischung von Rock ’n’ Roll, Ohrwürmern der 50er-Jahre, Blues und Boogie Woogie. V. Becker

Nienburg 11.01.2018 Von Die Harke

Start mit Boogie Woogie

Am Samstag tritt das „Magic Boogie Duo“ im Jazz-Club auf

Am Samstag, 13. Januar, startet der [DATENBANK=1483]Jazz-Club Nienburg[/DATENBANK] in das abwechslungsreiche, neue Konzertjahr. Boogie-Woogie, Swing, Rock’n’Roll – die 40er- und 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren musikalisch ein echtes Highlight. Die „Magic Boogie Show“ bringt das Gefühl dieser Zeit wieder zurück auf die Bühne. Boogieman Vito (Piano, Bluesharp und Percussion) bietet zusammen mit Mickey (Kontrabass, Gesang) eine atemberaubende und mitreißende Show. Vito (Piano, Bluesharp und Percussion) legt seinen Schwerpunkt ganz klar auf Boogie-Woogie, Blues, Jazz und Rhythm ’n‘ Blues.

Seine musikalischen Grundlagen schaffte sich der Ausnahme-Pianist bei einem zwölfjährigen Studium als klassischer Pianist an einer Musikhochschule. Aufgewachsen mit der Musik von Oscar Peterson und Count Basie kam Vito über Jazz und Blues zum Boogie Woogie: Er wurde zu einem Boogieman durch und durch. Vito war Mitglied der legendären georgischen Bluesmobil-Band. Neben zahlreichen Auftritten in Skandinavien und den baltischen Ländern wurde die Bluesmobil-Band 1991 zum Chicago-Blues-Festival eingeladen.

Später spielte Vito noch bei Boys from Rock‘n‘Roll. Danach spielte er über lange Jahre im Magic Boogie Duo. Der Pianist hat sich mit seinen zahllosen Auftritten – auf großen Festivals ebenso wie in Clubs und im Fernsehen in ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland – fest in der Blues- und Boogie-Woogie-Szene etabliert.

Sammy Live ist nicht nur „The Voice“ sondern auch Multi-Instrumentalist (Gitarre, Bass, Drums).

Beginn ist wie immer um 21 Uhr. Der Jazz-Club ist ab 20 Uhr geöffnet. Das komplette Konzertprogramm gibt es unter www.jazzclub-nienburg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.