Trockenübung in einer symbolischen Seifenkiste des Organisationsteam für das „1. Kirchdorfer Seifenkistenrennen“ am 2. Juli. Auf dem Foto: Astrid Unger, Wulf Meyer und Finn Kortkamp mit dem Organisationsteam. 	 Foto: Landhotel Baumann‘s Hof

Trockenübung in einer symbolischen Seifenkiste des Organisationsteam für das „1. Kirchdorfer Seifenkistenrennen“ am 2. Juli. Auf dem Foto: Astrid Unger, Wulf Meyer und Finn Kortkamp mit dem Organisationsteam. Foto: Landhotel Baumann‘s Hof

Kirchdorf 12.03.2017 Von Die Harke

Startschuss für erstes Kirchdorfer Seifenkistenrennen

Auslobung Veranstaltung der Jungen Union Kreisverband Diepholz

Die Vorbereitungen im Organisationsteam der [DATENBANK=3223]Jungen Union[/DATENBANK] des Kreisverbandes Diepholz laufen auf Hochtouren: Am Sonntag, 2. Juli, fällt um 14 Uhr auf der Kuppendorfer Straße 2 am Landhotel „Baumann‘s Hof“, der Startschuss für das „Erste Kirchdorfer Seifenkistenrennen“. Die jungen Politiker des Kreisverbandes versprechen einen spannenden Wettbewerbstag und rufen alle Interessierten auf, mit dem Bau ihrer Seifenkiste zu beginnen. Vier Monate ist es noch bis zum Start: „Obwohl es noch ein Weilchen bis zum eigentlichen Rennen ist, sollten sich jetzt schon Teams finden und mit ihren Vorbereitungen anfangen“, rät das Organisationsteam. „Eine eigene Seifenkiste benötigt einige Wochen Zeit, verspricht jedoch in der Vorbereitung schonmindestens genauso viel Freude, wie das Rennen selbst. Tipps zu Anleitungen und Rennbedingungen finden sich im Internet oder auf der Homepage der Jungen Union / facebook Auftritt unter: https://www.facebook.com/JUSulingen/.

Mitmachen kann jeder: Schulen, Freundesgruppen, Einrichtungen, Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und alle „Rennverrückten“, berichtet Marcel Brandes als Presseprecher, voller Vorfreunde. „Natürlich wird die JU auch eine eigene Kiste stellen – und hat auch noch nie eine gebaut“, verrät Brandes. Startplatz ist die Kuppendorfer Strraße am Landhotel „Baumann‘s Hof“, das als Veranstaltungsort die Außenfläche seiner Anlage zur Verfügung stellt und somit für Parkflächen und das leibliche Wohl sorgt, sowie ausreichend Strohballen an der Startrampe und als natürliche Bremse am Ziel aufbaut.

„Ein besonderer Dank gilt der Samtgemeinde Kirchdorf, die für diesen Tag die Teilsperrung der Kuppendorfer Straße erlaubt – Umleitungen werden ausgeschildert“ Marcel Brandes. Das Rennen findet, einmal als „Kirchdorfer Speed-Cup“ – ein reines Zeitfahren für Piloten zwischen acht und 18 Jahren statt – und als „Fun-Cup“ ohne Altersbeschränkung. Hier kann der Phantasie freien Lauf gelassen werden. Es geht um kreativ gestaltete Kisten, die von einer Jury bewertet und am Ende prämiert werden.

Das Seifenkistenrennen ist nach der Schlauchbootregatta auf dem Sulinger Stadtsee in den vergangenen Jahren ein weiteres Aktions-Highlight für alle Bürger und soll Teamgeist, Spaß und Aktivität fördern. Bei gutem Zuspruch soll es jährlich wiederholt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.