Die Geburtenziffer im Landkreis Nienburg liegt bei erfreulichen 1,72. Foto: ivan kmit - stock.adobe.com

Die Geburtenziffer im Landkreis Nienburg liegt bei erfreulichen 1,72. Foto: ivan kmit - stock.adobe.com

Landkreis 14.12.2020 Von Holger Lachnit

Statistik: 1,72 Kinder pro Frau

Guten Tag – ein Kommentar

Im Jahr 2019 wurden in Niedersachsen 73.286 Kinder lebend geboren. Das sind 0,5 Prozent weniger als im Vorjahr, in dem genau 73.652 Mädchen und Jungen das Licht der Welt erblickten. Das hat das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitgeteilt.

Eine wichtige Kennzahl in diesem Zusammenhang ist die Geburtenziffer. Sie gibt an, wie viele Kinder eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommen würde, wenn ihr Geburtenverhalten so wäre, wie das aller Frauen zwischen 15 und 49 Jahren im jeweils betrachteten Jahr.

Nach Angaben des Landesamts für Statistik lag die Geburtenziffer landesweit nahezu unverändert bei 1,60 je Frau. Die höchsten Geburtenziffern gab es in der Stadt Salzgitter (durchschnittlich 1,96) sowie in den Landkreisen Cloppenburg (1,91) und Delmenhorst (1,88) zu verzeichnen. Hingegen wiesen die Stadt Oldenburg (1,25) dicht gefolgt vom Landkreis Göttingen (1,31), der Landeshauptstadt Hannover (1,32) und der Stadt Osnabrück (1,33) die geringste Zahl der lebendgeborenen Kinder je Frau auf.

Erfreulich: Die Geburtenziffer im Landkreis Nienburg liegt bei 1,72. Laut Landesamt erblickten 2019 genau 1065 Kinder das Licht der Welt – 526 Mädchen und 539 Jungen. Blickt man auf das Jahr 1969, so waren es damals noch 1893, im Jahr 1979 waren es 1076, 1989 genau 1261, 1999 noch 1223 und im Jahr 2009 nur 919. Seit 2016 liegt die Zahl der Geburten konstant im vierstelligen Bereich. Zum Vergleich: Die wenigsten Lebendgeburten im Landkreis gab es im Jahr 2014 mit 886 und die meisten im Jahr 1963 mit stolzen 2308.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2020, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.