Steimbkes A-Junioren weiter auf Landesliga-Kurs

A-Junioren: JSG Steimbke - JSG Hassbergen 2:0

Im Bezirksliga-Kreisderby gegen die JSG Haßbergen fuhren die Steimbker A-Juniorenfußballer einen hart erkämpften Arbeitssieg ein. Die Gäste waren defensiv gut eingestellt, machten die Räume eng und waren durch kontrolliert vorgetragene Konter immer wieder gefährlich. Die Hausherren ließen ihr Kombinationsspiel vermissen und konnten nicht an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Folgerichtig wurden die Seiten torlos gewechselt.

Im zweiten Durchgang kamen die Steimbker besser ins Spiel. Ein Doppelschlag binnen zwei Minuten entschied die Partie. Paul Hildebrandt traf mit einem satten Fernschuss (57.). Kurz darauf verwandelte Tobias Hahn einen Strafstoß sicher zum 2:0 (59.). Bei sommerlichen Temperaturen nahmen die Gastgeber das Tempo heraus. Schließlich müssen sie topfit in den Showdown im Aufstiegsrennen um die Landesliga gehen.

JSG Steimbke: Hanuschke – Schröder (Donath), Hahn, Haake, J. Cordes – Schwarck , Akbas (Helfers), Scholtes, Thies (Hannig) – T. Cordes, Hildebrandt

JSG Haßbergen: Wachtel – Beck, Rübke, Weber, Hanff – Ubben, Hartwig, Cordes, Romito – Diers, Vaupel – Klussmeier, Hussein, Kurrelvink.

A-Junioren: JSG Leese - JSG Marklohe 2:5

Im Kreisduell in der Bezirksliga gab es für die Leeser A-Junioren eine verdiente 2:5-Heimniederlage gegen die JSG Marklohe. Nach einem gut vorgetragenen Angriff kam der Gast früh zum 1:0 durch Eric Saenger (10.). Die Leeser Defensive wurde durch die hohe Laufbereitschaft der Markloher immer wieder in Verlegenheit gebracht. Immer wieder verlor die Hintermannschaft der Leeser ihre Gegenspieler aus den Augen und so bauten Eric Saenger (23., 34.) und Simon Wilke die Führung auf 4:0 aus (38.). Kurz vor der Halbzeit fiel das überraschende 1:4 durch Maximilian Heidt, der den etwas zu weit vor dem Tor postierten Torwart mit einem sehenswerten Fallrückzieher überwand (40.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm Marklohe das Tempo etwas aus dem Spiel, blieb aber überlegen und erzielte nach schöner Einzelaktion das 5:1 durch Paul Wilke. Maximilian Heidt traf nach einem schönen Spielzug der Leeser noch zum 2:5-Endstand (76.) – die 16. Niederlage der Leeser.

JSG Leese: Graf – Joshua Gottschalk, Zielke, Dökel (Hanning), Schölzel, Hartmann, Müller, Joel Gottschalk, Hasso (Smolne), Rabe, Heidt

JSG Marklohe: Peter – Hillmann, S. Wilke, Sander-Fahrenholz, P. Wilke (Wagner), Frielingsdorf, Wesch (Akbas), Saenger, Kunst, Dieckhoff, Meyer.

B-Junioren: JSG St. Hülfe-Heede - JSG Eystrup 1:3

In glühender Hitze holten die Eystruper B-Junioren einen hochverdienten Auswärtssieg bei der abstiegsgefährdeten JSG St. Hülfe-Heede. Die Nordkreisler beherrschten von Beginn an die Partie, ließen kaum Möglichkeiten für den Gegner zu und erspielten sich viele Chancen. Bereits in der sechsten Minute konnte Bennett Lührs einen schönen Volleyschuss aus 20 Metern im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Nur kurze Zeit später war es Kapitän Marek Lieske, der auf 2:0 erhöhte (14.). Der Gegner leistete über die gesamte erste Hälfte nur wenig Gegenwehr – das änderte sich jedoch nach dem Seitenwechsel.

Die Kreis-Diepholzer kamen wie ausgewechselt aus der Kabine, waren wesentlich besser im Spiel und folgerichtig fiel der Anschlusstreffer durch Törker (43.). Durch eine gute körperliche Präsenz und viel Laufarbeit kämpften sich die Eystruper wieder zurück in die Begegnung und überstanden die Drangphase der Gastgeber ohne weiteres Gegentor. Bei den schön herausgespielten Einschussgelegenheiten fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss. So war es abermals der auffällige Marek Lieske, der durch einen sehenswerten Freistoß aus 30 Metern erst kurz vor Schluss zum 3:1-Endstand traf. Durch eine weitere starke Mannschaftsleistung festigen die Eystruper Platz zwei.

JSG Eystrup: Cordes – Schumacher, Gronholz, Segelken, Lührs, Bergmann-Kramer, Barasa, Dimira, Lieske, Marz, Göhrler, Hussein, Leifrid, Hogrefe.