Stephanie Ippisch (links) bleibt Vorsitzende des Vereins Mütterzentrums. Jessica Neumann (vorne rechts) ist fortan Co.-Vorsitzende und Stephanie Schiltmeier (hinten) Kassenwartin. Viel Lob gab es für Geschäftsführerin Sevim Agirman (Zweite von links). Foto: Mütterzentrum Uchte

Stephanie Ippisch (links) bleibt Vorsitzende des Vereins Mütterzentrums. Jessica Neumann (vorne rechts) ist fortan Co.-Vorsitzende und Stephanie Schiltmeier (hinten) Kassenwartin. Viel Lob gab es für Geschäftsführerin Sevim Agirman (Zweite von links). Foto: Mütterzentrum Uchte

Uchte 07.10.2021 Von Die Harke

Stephanie Ippisch bleibt Vorsitzende im Uchter Mütterzentrum

Jahreshauptversammlung mit Rückblick und Wahlen / Telefonische Beratungen während des Lockdowns

In der Jahreshauptversammlung des Vereins Mütterzentrum Uchte berichtete die Erste Vorsitzende Stephanie Ippisch, dass das Büro trotz der Pandemie weitgehend besetzt und so telefonische Beratungen möglich gewesen seien. Geplante Projekte hätten wegen des Lockdowns nicht oder nur eingeschränkt stattfinden können.

Die Leiterin des Mütterzentrums, Sevim Agirman ließ das vergangene Jahr in ihrem Tätigkeitsbericht Revue passieren. Sie erinnerte an einen Einkaufsservice für Senioren während des Lockdowns und auch das Angebot zur Hilfestellung bei der Terminbuchung eines Impftermines sei sehr gut angenommen worden. Beratungen durch das Team vom Café Kinderwagen, vom Senioren- und Pflegestützpunkt, vom Jugendamt sowie der AWO konnten ihren Angaben zufolge zum Teil vor Ort oder aber jederzeit telefonisch durchgeführt werden.

Nachhilfe für Schüler

Einige Angebote waren mit Blick auf die Pandemie abgewandelt worden. So waren etwa zum Muttertag Basteltüten gepackt worden, um zu Hause etwas Schönes gestalten zu können.

Die Nachhilfe für Grundschulkinder aus der Samtgemeinde fand teilweise online statt. Dies ist jetzt nicht mehr nötig und durch die Unterstützung des Lions Club Stolzenau und in Kooperation mit dem Jugendzentrum und der Oberschule findet das kostenlose Angebot nun zwei Mal wöchentlich im Mütterzentrum statt.+

Das Team des Mütterzentrums freut sich nach eigenen Angaben, seit Kurzem wieder an jedem ersten Dienstag im Monat Senioren aus der Samtgemeinde begrüßen zu können. Der tägliche offene Treff für Menschen aus verschiedensten Lebenssituationen, der interkulturelle Sprachtreff am Mittwochvormittag sowie die Kleiderkammer sind nun auch wieder regelmäßig geöffnet und warten auf viele Besucher.

Neuwahlen standen an

Die Wahlen verliefen zügig: Stephanie Ippisch bleibt Vorsitzende des Vereins. Die frühere Schriftführerin Jessica Neumann wurde zur Zweiten Vorsitzenden gewählt. Stephanie Schiltmeier, zuvor Zweite Vorsitzende, ist nun Kassenwartin. Kassenprüferinnen sind Christiane Wagenfeld-Broda sowie Rosi Smuda.

Ein besonderer Dank aus der Versammlung ging an Sevin Agirman für ihr Engagement während der Pandemie und an alle ehrenamtlichen Helfer, die das Mütterzentrum aufrecht erhalten und das Angebot möglich gemacht haben.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.