Die Begleiterinnen trafen sich – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln. Foto: Dasein Hospiz

Die Begleiterinnen trafen sich – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln. Foto: Dasein Hospiz

Nienburg 20.07.2020 Von Die Harke

Sterbebegleitung in Coronazeiten

Hygienevorschriften und Abstandsregelungen beim Dasein-Hospiz

Hygienevorschriften und Abstandsregelungen bestimmen in dieser Zeit das Zusammensein der Menschen. Wie aber ist das mit der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender? Wie können Mitgefühl und Dasein in Corona-Zeiten vermittelt und angeboten werden? Bei einem Treffen der Begleiterinnen des Dasein-Hospiz Nienburg waren diese und andere Fragen rund um Sterbebegleitung Thema.

Nach einem Austausch darüber, wie Sterbebegleitung für Betroffene und deren Familien auch unter diesen veränderten Voraussetzungen möglich sein kann, erklärten die beiden Koordinatorinnen den Umgang mit medizinischen Masken und zeigten die korrekte hygienische Händedesinfektion. Durch eine großzügige Spende der Meerbach-Apotheke Nienburg, der Firma Treox Landesbergen und der Krebsnachsorge konnten alle Begleiter und Begleiterinnen mit Masken, Desinfektionsmittel und entsprechenden Informationen ausgestattet werden.

„So gehen ab sofort die Begleiterinnen und Begleiter des Dasein-Hospiz Nienburg bestens vorbereitet wieder in die Familien und Einrichtungen, um Sterbenden und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen“, schreibt das Dasein-Hospiz in einer Pressemitteilung.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2020, 16:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.