In der Nacht zum Donnerstag wird es viele Sternschnuppen zu sehen geben. Foto: Pixabay

In der Nacht zum Donnerstag wird es viele Sternschnuppen zu sehen geben. Foto: Pixabay

Landkreis 12.08.2020 Von Holger Lachnit

Sternschnuppen gucken

Guten Tag

Für alle Sternschnuppen-Fans ist heute die Nacht der Nächte: Vom 12. auf den 13. August flitzen hunderte Perseiden über den Himmel.

Die Perseiden stammen vom Kometen „Swift-Tuttle“, der lediglich alle 130 Jahre die Sonne umkreist. Dabei hinterlässt er eine Spur im All, welche die Erde alljährlich kreuzt.

Weil der Komet schon so oft um die Sonne gekreist ist, hinterlässt er mehr als nur eine Spur. Deshalb ist der Meteoritenschauer der Perseiden besonders prächtig: Es sind besonders viele Sternschnuppen über einen ungewöhnlich langen Zeitraum zu sehen.

Die beste Zeit, um das besondere Himmelsschauspiel zu erleben, ist nach Einbruch der Dunkelheit, also gegen 22 Uhr. Ab dann gibt es etwa zweieinhalb Stunden, in denen die hellen Blitze zu sehen sein sollten – bis der Mond aufgeht und dessen Licht die Beobachtungen erschwert.

Wie wäre es damit, sich heute Abend ein möglichst dunkles Plätzchen zu suchen? Dann am besten flach auf den Rücken legen, die Füße nach Nordosten ausstrecken, und gucken, was das Zeug hält.

Übrigens: Wer nach den Perseiden immer noch Wünsche offen hat oder heute keine Zeit hat, kann in der Nacht vom 18. auf den 19. August noch einmal sein Glück versuchen. Dann sind die Kappa-Cygniden unterwegs – allerdings maximal zwei bis drei pro Stunde. Die sind dann aber meistens gut zu sehen. Und dazu kommen noch etliche Perseiden, die zu der Zeit immer noch aktiv sind.

Genießen Sie den Sternschnuppenschauer – und bitte halten Sie Abstand, damit Sie gesund bleiben.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 04:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.