Steuervorteile für Modernisierungen

Wie kann der Flecken Steyerberg die Einwohner bei der Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen unterstützen? Dieser Frage hat sich die Politik des Flecken Steyerberg angenommen und die DSK GmbH aus Bremen beauftragt, für den Ortsteil Steyerberg sogenannte „Vorbereitende Untersuchungen“ nach Paragraph 141 Baugesetzbuch durchzuführen. Das Untersuchungsgebiet umfasste den gesamten Ortsteil Steyerberg. Durch die Festlegung eines Sanierungsfgebietes ergeben sich bei Sanierungen von Gebäuden für Eigentümer steuerliche Vorteile. Darüber informiert der Flecken Steyerberg mit der DSK GmbH am Montag, 18. Februar, um 19 Uhr im Steyerberger Hotel Süllhof, Kirchstraße 41.

Mit den vorbereitenden Untersuchungen wurde eine Beurteilungsgrundlage in Form eines Gutachtens über die Notwendigkeit einer städtebaulichen Sanierung geschaffen. Darin wurden aus Gutachtersicht die strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse und Zusammenhänge sowie die Entwicklungsziele für den Ortsteil Steyerberg betrachtet.

Die Vorbereitenden Untersuchungen sind laut Baugesetzbuch Voraussetzung für die Festlegung eines Sanierungsgebietes. Durch die Festlegung als Sanierungsgebiet möchte der Flecken Steyerberg den Ortsteil stärken und drohenden Funktionsverlusten wie beispielsweise gewerblichem Leerstand, aber auch Missständen in der privaten Bausubstanz entgegenwirken.

Um auch den Eigentümern im Sanierungsgebiet die Möglichkeit zu geben, sich an der Sanierung zu beteiligen und die Sanierungsziele durch private Sanierungsmaßnahmen zu erreichen, wird Eigentümern in diesem Gebiet die Anwendung von Paragraph 7 h Einkommenssteuergesetz ermöglicht. Für die Eigentümer besteht die Chance erhöhte steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten für Gebäudemodernisierungen geltend zu machen.

Ein zentrales Ziel dieser Maßnahme „Ortsteil Steyerberg“ sind private Hausmodernisierungen, so dass die Ein- und Anwohner des zukünftigen Sanierungsgebietes unmittelbar betroffen sind.