Die Feuerwehr war eine Station der Detektive. House of life

Die Feuerwehr war eine Station der Detektive. House of life

Steyerberg 03.02.2018 Von Die Harke

Steyerberger Detektive unterwegs

Kinder lernten mit Jugendpflegerin ihren Heimatort besser kennen

Als Steyerberger Detektive lernten sechs Kinder mit der Jugendpflegerin [DATENBANK=7057]Tina Hormann[/DATENBANK] vom Steyerberger Jugendhaus „[DATENBANK=3050]House of Life[/DATENBANK]“ ihren Ort besser kennen. In Kooperation mit der [DATENBANK=2636]Waldschule Steyerberg[/DATENBANK] wurde dieses Projekt im Rahmen des Ganztags angeboten. Gemeinsam überlegte die Gruppe, was die Teilnehmenden im Ort noch kennen lernen wollten und wozu es noch Fragen gab. Schnell waren sich alle einig dass die Feuerwehr, Polizei und der Bürgermeister die Ziele sein sollten.

Der nächste Schritt war das Aufteilen der Rollen. Wer ist Reporter, wer Fotograf? Wer schreibt Protokoll? Und wie formuliert die Gruppe die Fragen?

So gut vorbereitet ging es als erstes zur Feuerwehr. Dort wurden nicht nur die Fragen beantwortet, sondern auch die Räume und Fahrzeuge gezeigt. Besondere Freude kaum auf, als die Feuerwehr anbot, die Gruppe zur Schule mit einem ihrer Fahrzeuge zurückzubringen. Alle Teilnehmer waren sofort begeistert.

Als nächstes stellte sich die Polizei den Fragen. Dazu kam ein Polizist aus Stolzenau zur Schule. Sehr erstaunt waren die Kinder über den vollen Kofferraum und wozu dessen Inhalt benötigt wird.

Der letzte Besuch fand dann beim Bürgermeister des Flecken statt. Dort waren erstmal alle ganz aufgeregt, aber schnell legte sich das und es entwickelte sich ein tolles Gespräch mit Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber.

Die letzte Phase des Projekts bestand dann darin, Fotos zu sichten, auszuwählen und das Gehörte in einem Text zusammen zu fassen. So entstand eine Zeitung, die die Teilnehmer mit nach Hause nehmen konnten, die aber auch auf der Homepage des Jugendhauses veröffentlicht wurde.

Zu sehen ist die Zeitung unter www.house-of-life-steyerberg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.