Das Werk Oxxynova in Steyerberg benötigt besonders viel Erdgas und Strom und steht vor massiven Herausforderungen. Foto: Oxxynova

Das Werk Oxxynova in Steyerberg benötigt besonders viel Erdgas und Strom und steht vor massiven Herausforderungen. Foto: Oxxynova

Steyerberg 18.07.2022 Von Jörn Graue

Energiekrise

Steyerbergs Oxxynova-Chef: „Uns stehen harte Zeiten bevor“

Die massiv gestiegenen Beschaffungskosten für Erdgas und Strom machen auch dem Steyerberger Industrieunternehmen Oxxynova zu schaffen. Das Werk will mit Technologien für nachhaltige Energieerzeugung gegensteuern.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2022, 10:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen