Der Stöckser See verlandet immer mehr. Ein Ingenieurbüro soll jetzt die Ursache herausfinden. Foto: Hildebrandt

Der Stöckser See verlandet immer mehr. Ein Ingenieurbüro soll jetzt die Ursache herausfinden. Foto: Hildebrandt

Stöckse 02.05.2022 Von Arne Hildebrandt

Natur

Stöckser See trocknet aus - Experten gehen der Sache auf den Grund

Der Stöckser See, ein beliebtes Ausflugsziel in unmittelbarer Nachbarschaft zum Giebichenstein, droht immer mehr zu verlanden. Ein Ingenieurbüro soll jetzt die Ursache herausfinden.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2022, 13:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen