Die Polizei geht davon aus, dass die junge Frau zuvor mehrere Autos überholt hat. Foto: VRD - stock.adobe.com

Die Polizei geht davon aus, dass die junge Frau zuvor mehrere Autos überholt hat. Foto: VRD - stock.adobe.com

Nöpke/Stöckse 17.09.2020 Von Die Harke

Stöckserin nach Unfall in Lebensgefahr

24-jährige Autofahrerin bei Unfall in Neustadt-Nöpke lebensgefährlich verletzt

Eine 24-jährige Frau aus Stöckse ist bei einem Unfall in Neustädter Ortsteil Nöpke lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Hannover verlor die junge Frau am Mittwochnachmittag um 16 Uhr auf der Kreisstraße 301 beim Wiedereinscheren die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Der Mazda kam von der Straße ab und geriet ins Schleudern. Das schleudernde Auto stieß schließlich im Gegenverkehr mit einem Fiat 500 einer 27-Jährigen zusammen. Die Frau hatte nach ersten Ermittlungen der Polizei zuvor vier vor ihr fahrende Fahrzeuge überholt.

Die Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden von zwei Hubschraubern unterstützt. Die lebensgefährlich verletzte 24-jährige Mazda-Fahrerin aus Stöckse wurde umgehend zu einem Krankenhaus geflogen. „Ihr Gesundheitszustand ist kritisch“, teilte eine Polizeisprecherin der Polizeidirektion Hannover am späteren Mittwochabend mit.

Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die in ihrem Wagen eingeklemmte 27-Jährige. Sie erlitt den Polizeiangaben zufolge schwere Verletzungen.

Für die Unfallaufnahme setzte der Verkehrsunfalldienst Hannover einen 3D-Laserscanner ein. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 15.000 Euro. Die K 301 war für mehrere Stunden gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2020, 16:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.