Die Greytown High School in Südafrika, die Partnerschule des Stolzenauer Gymnasiums, wurde vom Stolzenauer Rotary Club unterstützt. Foto: Riette Gevers

Die Greytown High School in Südafrika, die Partnerschule des Stolzenauer Gymnasiums, wurde vom Stolzenauer Rotary Club unterstützt. Foto: Riette Gevers

Stolzenau 29.06.2020 Von Die Harke

Stolzenauer Rotary Club finanziert Schutzmasken

Hilfe für Partnerschule des Stolzenauer Gymnasiums

Finanzielle Unterstützung für die Herstellung von 600 Mund-Nase-Schutzmasken im Zuge der Corona-Pandemie für die Greytown High School in Südafrika gab es jetzt vom Rotary Club Stolzenau. Seit geraumer Zeit besteht eine Partnerschaft zwischen der Schule und dem Stolzenauer Gymnasium.

Die Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums lieferte die Anregung, dass die Arbeitsinitiative „Wezandla Crafts“ in der Nähe von Greytown Mund-Nase-Bedeckungen für die Greytown High School nähen könnte. In der Initiative stellen Einheimische eigentlich in Handarbeit Produkte wie Drahtkörbe, Perlenarbeiten, Handtaschen und Tischdeko her. Diese werden auf Märkten verkauft oder Touristen angeboten. Beide Absatzmärkte sind jedoch durch die Corona-Schutzmaßnahmen zusammengebrochen.

„Dem hiesigen Rotary Club Stolzenau unter der Präsidentschaft von Rudolf Piehl hat diese Idee, zwei südafrikanische ‚Partnerprojekte’ durch das Gymnasium Stolzenau zu unterstützen, so sehr beeindruckt, dass er die Finanzierung der Masken sofort übernommen hat. Der Dank aller Beteiligten aus Deutschland und Südafrika ist groß“, heißt es in einer Mitteilung des Gymnasiums.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2020, 18:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.