Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Storchenglück

Weibchen ist zurück

In Wendenborstel ist die Welt wieder in Ordnung: Das Storchenweibchen ist wieder zurück. „Das Storchenglück in Wendenborstel ist seit heute Abend 17.30 Uhr wieder perfekt. Die Storchendame ist zurück gekehrt”, mailte Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Schön der Harke. Wie berichtet hat die Feuerwehr in Wendenborstel ein von der Jugendwehr geflochtenes Storchennest auf einem zwölf Meter hohen Betonmast angebracht. Schön kann es aus seinem Schlafzimmerfenster beobachten. 14 Tage nach dem Aufbau des Storchennestes traf Ostersonntag schon der erste Storch ein: ein Storchenmännchen.

„Die Freude bei der Feuerwehr und den Anwohnern war natürlich sehr groß, dass nach so kurzer Zeit die Nisthilfe schon angenommen wurde”, so Schön. „Als dann am vergangenen Wochenende sich noch ein Weibchen auf dem Nest nieder ließ, war die Begeisterung riesengroß.” Doch dann war die Dame plötzlich wieder verschwunden – bis Donnerstag. „Die haben sich jetzt glücklich gepaart”, hat Schön mit seinem Fernglas erkannt. Die ganze Nachbarschaft kam zusammen, um das Treiben in luftiger Höhe zu verfolgen. Schön und alle Nachbarn sind gespannt: „Mal sehen, was da rauskommt.”

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.