Das Diakonische Werk bittet um Sträucher und Stauden für die "Neue Erde". Diakonisches Werk

Das Diakonische Werk bittet um Sträucher und Stauden für die "Neue Erde". Diakonisches Werk

Nienburg 28.09.2019 Von Edda Hagebölling

Sträucher und Stauden für die „Neue Erde“

Diakonisches Werk bittet um Spenden für den Gemeinschaftsgarten

Es grünt und blüht in dem neuen Gemeinschaftsgarten, der Mitte August im Bereich Havelstraße – Nienburger Bruchweg unter dem Namen „Neue Erde“ feierlich eingeweiht wurde. Alle 26 Parzellen sind vergeben, überall wird gehackt, gejätet und geerntet. Dennoch bitten Marion Schaper, Geschäftsführerin des Diakonischen Werks des Kirchenkreises Nienburg, und Projektleiterin Janna Kunz um weitere Spenden.

Weil sie gerne auch den Kinderbereich, den Bereich um die Kompoststelle und den Stabmattenzaun begrünen möchten, bitten sie die Leserinnen und Leser der HARKE am Sonntag darum, Stauden und Sträucher zu spenden. Allerdings haben sie eine Bitte: die Pflanzen sollten ortstypisch und insektenfreundlich sein und dürfen – auch wegen der zahlreichen Kinder – keine giftigen Früchte produzieren.

Sehr freuen würden sich die Ansprechpartnerinnen für die Neue Erde außerdem, wenn auch der eine oder andere Obstbaum gepflanzt werden könnte. In diesem Fall bitten sie jedoch eher um Geldspenden. Die Macherinnen der Neuen Erde haben einen guten Draht zu einer Baumschule, die alte Sorten züchtet, und würden die Bäume darum gerne dort kaufen.

Die Begrünung soll nach Möglichkeit noch in diesem Herbst über die Bühne gehen.

Im nächsten Jahr sind der Aufbau des Lehmbackofens und die Gestaltung des Kinderbereichs geplant.

Wie Marion Schaper bei der Einweihungsfeier im August berichtete, musste die ursprüngliche Neue Erde Ende vergangenen Jahres dem Gewerbegebiet „Südring“ weichen. Doch mit Unterstützung des Kirchenkreis, der Kirchengemeinde St. Martin, der Stadt und der Klitzing-Stiftung, der Bürgerstiftung, Cor Leonis, der Deula, dem Bauhof und den Landfrauen sei es gelungen, eine neue Neue Erde zu schaffen.

Die Eröffnung des neuen Gemeinschaftsgartens mündete seinerzeit in die Taufe des neuen Kinderschiffes, das mit Unterstützung der Kunstwerkstatt „Artenreich“ entstanden ist. Das stattliche Holzschiff trägt seither den Namen „Flotte Möhre“ und steht bei den Kindern der Hobbygärtner aus der Neuen Erde hoch im Kurs.

Entgegengenommen werden die Spenden am Mittwoch, dem 9. Oktober, von 12 bis 14 Uhr direkt auf der neuen Erde. Wer an diesem Tag keine Zeit hat oder noch mehr Informationen benötigt, kann sich unter der Telefonnummer 01 70 / 210 33 54 oder der Email-Adresse janna.kunz@evlka.de direkt an Janna Kunz wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2019, 19:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.