Straftäter ausgebrochen *Update*

Straftäter ausgebrochen *Update*

Es ist nicht das erste Mal, dass jemand aus dem Maßregelvollzug in Bad Rehburg ausgebrochen ist. Reckleben-Meyer

Update 15:45 Uhr: Der aus dem Maßregelvollzug geflohene Straftäter ist am Montagnachmittag um 14.45 Uhr in der Anderter Straße im Hannover-Mißburg von Polizisten gefasst worden. Der Mann ließ sich Polizeiangaben zufolge widerstandslos festnehmen. Nach ihm hatten auch Zielfahnder gesucht. Der 24-Jährige wurde wieder in den Maßregelvollzug überstellt, teilte das Sozialministerium am Nachmittag mit.

Die Polizei sucht im Kreis Nienburg seit Mitte vergangener Woche nach einem Straftäter, der aus dem Maßregelvollzug in Bad Rehburg davongelaufen ist. Wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte, sei der Mann bisher nicht gefasst worden. Von dem Straftäter gehe nach Darstellung der Maßregelvollzugs-Klinik keine Gefahr aus, sagte Polizeisprecher Axel Bergmann. Der Mann sei geflohen, als eine Angestellte während der Arbeit kurz eine Tür öffnete. Weswegen er im Maßregelvollzug saß, wo unter anderem alkohol- und drogenabhängige Straftäter therapiert werden, konnte der Polizeisprecher nicht sagen.

Der Maßregelvollzug in Bad Rehburg war 2015 in die Schlagzeilen gekommen, damals hatte ein Sexualstraftäter bei einem unbegleiteten Ausgang eine junge Frau im nahe gelegenen Klosterwald getötet. Das Verfahren gegen den Mann wird von Montag an wieder aufgerollt - Angehörige der Getöteten waren mit ihrer Revision gegen die Verurteilung des Mannes zu elfeinhalb Jahren Haft und Sicherungsverwahrung erfolgreich gewesen.

Der Tod der Frau und eine Reihe anderer Vorfälle im Maßregelvollzug in Niedersachsen hatten dazu geführt, dass das Land Lockerungen für Gewalt- und Sexualverbrecher stärker hinterfragte.

Lesen Sie dazu auch: 33286