sp4764 / Fotolia

sp4764 / Fotolia

Nienburg 27.02.2019 Von Andreas Wetzel

Streit im Unterricht eskaliert

Mann schlug Mitschüler mit Stock auf den Kopf

Ein 39-jähriger Mann aus dem Irak wurde jetzt vor dem Amtsgericht Nienburg wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je zehn Euro verurteilt, weil er während eines Deutschkurses in der Volkshochschule einen anderen Landsmann mit einem kleinen Stock auf den Kopf geschlagen hatte.

Ein Video war Anlass des Streits

Er und mehrere Teilnehmer des Deutschkurses waren in Streit geraten über einen Videofilm, der gezeigt wurde, in dem eine syrische Frau ohne Kopftuch und in leichter Bekleidung zu sehen war. Angeblich soll es auch zu sexuellen Handlungen gekommen sein, die den Angeklagten so sehr in Rage versetzten, dass es zu einer handfesten Auseinandersetzung kam, in deren Verlauf er den Geschädigten mit einem aus Pressholz bestehenden Stock auf den Kopf schlug.

Dadurch erlitt der Geschädigte eine leichte Prellung auf dem Kopf. Der Streit war dann derart aus dem Ruder gelaufen, dass die Lehrerin die Polizei rief und die letztlich die Anzeige aufnahm. Bei der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass der Angeklagte auch unter Alkoholeinfluss stand und einen Blutalkoholwert von 1,29 Promille aufwies.

Vor Gericht war nun die Frage zu klären, ob es sich bei dem Stock um ein „gefährliches Werkzeug“ handelte, sodass eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung in Betracht käme. Dies wurde verneint, da der Stock lediglich aus Pressholz bestand, welches bei der Tat auseinanderbrach. Somit kam eine Verurteilung wegen Körperverletzung in Betracht. Nach eingehender Befragung der Zeugen und Beteiligten, die zum Teil sehr eingeschüchtert wirkten, wurde der Angeklagte zu 60 Tagessätzen zu je zehn Euro verurteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.