Die Einsatzkräfte bei der brennenden Presse in Balge. Foto: Schiebe

Die Einsatzkräfte bei der brennenden Presse in Balge. Foto: Schiebe

Balge 22.07.2020 Von Uwe Schiebe

Strohpresse bei Balge gerät in Brand

40 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer

Der Brand einer Strohpresse löste am Mittwochmittag einen Feuerwehreinsatz bei Balge aus. Etwa 40 Kräfte mehrerer Wehren waren beim schweißtreibenden Unterfangen im Einsatz, um das landwirtschaftliche Gerät, dass in Vollbrand gestanden hatte, zu löschen.

Gegen 14.30 Uhr löste die Rettungsleitstelle den Sirenenalarm aus. An der Kreisstraße 2 auf der Strecke Drakenburg – Balge war ein Lohnunternehmer am Stroh pressen. Plötzlich habe der Fahrer eine Rauchentwicklung an der Presse festgestellt.

Der Versuch, die Quaderpresse abzukuppeln, misslang, sodass der Fahrer entschied, mit der brennen Presse das Stoppelfeld zu verlassen und einige hundert Meter weiter auf eine Grünfläche zu fahren.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand die Presse bereits im Vollbrand. Ein Autofahrer hatte noch versucht, das Feuer mit zwei Pulverlöschern zu löschen – jedoch ohne Erfolg. „Durch die schwarze Rauchsäule war eine Anfahrt auf Sicht für die Feuerwehren kein Problem“, weiß Uwe Schiebe, Feuerwehr-Kreispressewart Nienburg – Nord.

Unter schwerem Atemschutz löschten zwei Trupps das Gerät. Anschließend wurde das gepresste Stroh aus der Presse gekratzt und abgelöscht. Durch die starke Hitzeentwicklung schmolzen auch am Trecker Kunststoffteile.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Unter der Leitung von Ortsbrandmeister Rene Rosenwinkel waren die Feuerwehren Balge-Holzbalge-Sebbenhausen, Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen, Drakenburg und Heemsen sowie die Polizei im Einsatz.

Über Schadensursache und gänzliche Schadenshöhe konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. An der Quaderpresse entstand jedoch Totalschaden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2020, 16:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.