Minden 13.04.2019 Von Die Harke

Studienfahrt an den Niederrhein

Die Studienfahrt des Mindener Geschichtsvereins führt vom 3. bis 5. September an den Niederrhein, in die ehemalige Festungsstadt Moers. Auf dem Weg dorthin wird das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten, das neu eröffnete LVR-Niederrheinmuseum in Wesel und das Schlossmuseum in der ehemaligen Festungsstadt Moers besucht. Auf der Rückfahrt findet ein Abstecher in die ehemalige Festungsstadt Wiedenbrück statt. An den vier Orten stehen jeweils Aspekte der (ehemaligen) Festungsanlagen im westfälisch/niederrheinischen Grenzgebiet, aber auch das Leben und die Kultur ehemaliger jüdischer Gemeinden im Fokus. Durch alternative Programmgestaltung bleibt auch ausreichend Zeit für eigene Stadtspaziergänge oder Ruhepausen.

Die Fahrt kostet 320 Euro inklusive zwei Hotelübernachtungen Abfahrt des Busses am Mindener ZOB ist am 3. September um 8.20 Uhr. Zustiege in Porta Westfalica und Bad Oeynhausen sind möglich.

Eine Anmeldung ist in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins am 18. April, 9. und 16. Mai von 9 bis 12 Uhr unter (05 71) 97 22 00 und per E-Mail an geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de möglich. Die Studienfahrten stehen auch Nicht-Mitgliedern offen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2019, 02:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.