27.10.2013

Swing und Pop in der Sporthalle

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr: Polizeiorchester Niedersachsen spielte in Hoya

Von Horst Achtermann

Hoya. „Es ist unser Wunsch, mit der Bevölkerung zusammen unser 125-jähriges Jubiläum zu feiern und haben dazu auf Vermittlung von Dietmar Scholz das Polizeiorchester Niedersachsen zu einem Benefizkonzert eingeladen“, berichtete Hoyas Feuerwehrchef Wilfried Gütz, der neben einer Abordnung aus Hoyas polnischer Partnerstadt Duszniki-Zdrój und Vertretern der Feuerwehren aus der Region etwa 300 Gäste begrüßt. Das an diesem Abend in der Hoyaer Sporthalle mit 35 Musikerinnen und Musiker besetzte sinfonische Blasorchester wird seit 2009 von Thomas Boger geleitet. „Wir machen Öffentlichkeitsarbeit für die Polizei, in diesem Jahr mit 135 Auftritten“, sagte Thomas Boger gegenüber der Harke am Sonntag.

Durch die Veranstaltung führte Andreas Läpke. Mit passenden Bonmonts zu den Komponisten des Musikprogramms hatte er das Publikum schnell auf seiner Seite. Ob es die Raymond Ouvertüre eines weniger bekannten französischen Opernkomponisten, Melodien aus der lustigen Witwe von Franz Lehar oder die Memories of Henry Mancini, vierfacher Oskarpreisträger mit bekannten Filmmelodien waren, das Publikum geizte nicht mit Beifall.

Beifall auf offener Szene erhielt Gregor Busch mit seiner Klarinette, der die 30er Jahre mit Kompositionen von Benny Goodman „The King of Swing“ Revue passieren ließ. Das jüngste Mitglied des Orchesters ist Finn Großmann, der mit 21 Jahren mit dem Titel „Saxpack“ sein Können auf dem Saxofon vorstellte.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.