Die TKW-Basketballer gedenken dem verstorbenen Kobe Bryant. Foto: TKW Nienburg

Die TKW-Basketballer gedenken dem verstorbenen Kobe Bryant. Foto: TKW Nienburg

Nienburg 05.02.2020 Von Die Harke

TKW-Basketballer gedenken Kobe Bryant

Das tragische Unglück des amerikanischen Basketball-Stars Kobe Bryant, der bei einem Hubschrauberunfall am 26. Januar ums Leben kam, beschäftigte auch den TKW Nienburg. Die Basketballsparte um Leiter Andreas Rabe, Kristina und Fabian Reichardt sowie Jan Gerdes widmeten dem Idol einen Trainingsabend, reflektierte dessen Leben und ließen ein Lichtermeer aus Kerzen erleuchten.

Anstelle von quietschenden Schuhsohlen und lauten Beats blieb die Leintorhalle somit andächtig ruhig und während Rabes emotionaler Ansprache kullerte auch manche Träne bei den rund 70 TKW-Basketballern.

„Bryant war für viele ein Bindeglied der Generationen, er erreichte die Menschen auf vielen Ebenen und förderte das Talent seiner Tochter Gianna, die ebenfalls beim Absturz ums Leben kam, vorbildlich“, betonte Rabe. Eine große Nachbildung der Bryant-Trikotnummer „24“ erzeugte abschließend absolute Gänsehautstimmung.

Foto: TKW Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 15:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.