Neel Traupe wurde in Norderstedt Erster seiner  Alterklasse und sicherte sich das DM-Ticket. Schmied

Neel Traupe wurde in Norderstedt Erster seiner Alterklasse und sicherte sich das DM-Ticket. Schmied

Ju-Jutso 24.05.2018 Von Die Harke

TKW-Fighter lösen DM-Tickets

Ju-Jutso: Valentin Zimpfer und Neel Traupe siegen in ihren Klassen

Norderstedt. Auf der Norddeutschen Meisterschaft erkämpften sich die Ju-Jutso-Fighter des TKW Nienburg Valentin Zimpfer und Neel Traupe jeweils den ersten Platz. Auch drei Vize- und zwei dritte Plätze wurden mit an die Weser gebracht. Nach einer sehr beschwerlichen Anreise mit über zwei Stunden Stau gelang allen TKW-Startern am Abend noch rechtzeitig der Gang auf die Waage. Am nächsten Tag begann das Turnier in der Moorbeckhalle in Norderstedt. Gekämpft wurde auf drei Flächen. Die große Anspannung bei den Nienburgern löste sich, als Wilko Bernstedt in seinem ersten Kampf im Ne-Waza (Bodenkampfturnier) einen Sieg durch Aufgabe des Gegners einfuhr. In seinem zweiten Kampf zog er sich eine Schulterverletzung zu und musste sich mit dem dritten Platz in seiner Klasse bis 85 Kilogramm zufrieden geben.

Auch Marvin Voss startete im Ne-Waza bis 77 kg und erreichte auf seiner ersten Norddeutschen einen guten dritten Platz. Bei den Frauen schafften Marie Steinborn in der U15 bis 45 kg, Janne Friedrich bei der U18 bis 57 kg und Merit Prüß in der U21 ab 70 kg den Sprung auf das Podest und sicherten sich jeweils den Vize-Titel. Besonders herausragend lief das Debüt von Valentin Zimpfer in der U15 bis 34 kg: Er erkämpfte sich in zwei dramatischen Begegnungen den Titel und verwies seine Gegner aus Delmenhorst auf die Plätze.

Auch Neel Traupe musste in der Klasse U15 bis 66 kg alles aus sich herausholen. Mit neun Startern war seine Klasse stark besetzt und schon im zweiten Kampf traf er auf seinen Dauerrivalen Simon Fukas aus Celle. Diesmal lies Neel seinen Finalgegner der Deutschen-Schülermeisterschaft 2017 keine Chance und schlug ihn in einem sehenswerten Kampf vorzeitig mit Full-Ippon. Im Finale wartete Paul Kretschmar vom PSV Oldenburg auf den Weserstädter, doch auch er hielt Traupe nicht auf – er sicherte sich zum wiederholten Mal souverän den Titel. TKW-Coach Norbert Schmied war mit den Platzierungen sehr zufrieden.

Die Platzierungen: 1. Valentin Zimpfer, 1. Neel Traupe, 2. Marie Steinborn, 2. Janne Friedrich, 2. Merit Prüß, 3. Wilko Bernstedt, 3. Marvin Voss.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.