Der TSV Loccum veranstaltete eine Handball-Challenge. Foto: TSV Loccum

Der TSV Loccum veranstaltete eine Handball-Challenge. Foto: TSV Loccum

Loccum 23.04.2021 Von Die Harke

TSV-Damen entscheiden Zweikampf für sich

Die Handballsparte des TSV Loccum trat in einer Sport-Challenge gegeneinander an

In einer Phase, in der niemand so wirklich weiß, wann der Trainingsbetrieb wieder möglich ist, hat sich der Vorstand der Handballabteilung des TSV Loccum um Joel Weber und Anne Birkhahn etwas Besonderes für die Seniorenmannschaften einfallen lassen. Mit einer Sport-Challenge sollten die Motivation und der Spaß am Wettkampf aufrechterhalten werden.

Weber: „Bis ein Mannschaftstraining für uns wieder möglich ist, kann es sich noch einige Zeit ziehen und keiner weiß, wann es wieder losgeht. Alle vermissen den Sport, sich im Wettkampf mit einer anderen Mannschaft messen zu können und gemeinsam für ein Ziel zu kämpfen, das wollten wir mithilfe der Challenge allen Aktiven trotz Corona ermöglichen.“

So starteten die zwei Loccumer Handballmannschaften in eine dreiwöchige Sport-Challenge: Aufgabe war es, durch Laufen oder Radfahren möglichst viele Punkte für das eigene Team zu sammeln. Für jeden gelaufenen und drei mit dem Rad gefahrenen Kilometern wurde ein Punkt verbucht, als Nachweis sollte stets ein Bild der Pulsuhr oder der Running-App an den jeweiligen Teamleitenden geschickt werden.

Nach jeder Woche erfolgte durch die beiden Teamführenden dann die Auswertung und anschließend wurden die Punkte für den Wochensieg vergeben. Zusätzlich gab es jede Woche Bonuspunkte für die höchste Einzelpunktzahl, die meisten Aktiven oder die meisten Kilometer insgesamt. So blieb die Challenge bis zur letzten Woche äußerst spannend.

Am Ende entschied die Mannschaft der Damen den Vergleich mit 26 Punkten für sich und stand so als verdienter Sieger der Sport-Challenge fest. Doch auch die Herren dürfen sich zumindest ein bisschen als Gewinner fühlen. Denn, obwohl man vielleicht auf den ersten Blick den Wettkampf verloren hat, gelang es, sich jede Woche zu steigern und durch viele Kilometer auf dem Fahrrad letztlich sogar mehr Kilometer zu sammeln als die Siegerinnen.

Die Sportler beider Mannschaften haben in den drei Wochen die Erwartungen der Initiatoren deutlich übertroffen: Insgesamt haben die TSV Handballer über 4000 Kilometer zurückgelegt. „Dabei war das Ziel, die Motivation der Aktiven hochzuhalten. Es freut uns aber natürlich riesig, dass die Begeisterung für die Challenge so groß war und wir so ein positives Feedback bekommen haben“, sagt Weber.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2021, 16:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.